Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

23. Januar 2018



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Schumannhaus Bonn


 

Im Haus Sebastianstraße 182 in Bonn-Endenich, einer Heil- und Pflegeanstalt, verbrachte der Komponist Robert Schumann seine letzten Lebensjahre. Das ehemalige Sanatorium und heutige Schumannhaus, 1790 vom kurfürstlichen Hofkammerrat Kaufmann als Landsitz erbaut, beherbergt in den Schumann-Gedenkzimmern Dokumente, Bilder und Briefe des berühmten Künstlerehepaares Robert und Clara Schumann und aus deren Freundeskreis.

In der städtischen Musikbibliothek gibt zahlreiche Bücher, Noten und Tonträger. © Ilja Höpping
© Ilja Höpping

Im Schumannhaus finden regelmäßig Konzerte statt, die besonders die Klavier- und Kammermusik Schumanns pflegen.

In der im Haus untergebrachten städtischen Musikbibliothek gibt es unzählige Bücher, Noten und Tonträger. Die Musikbibliothek unterhält Kooperationsverträge mit Schulen und bietet viele Angebote speziell für Kinder.

Zur Homepage www.schumannhaus-bonn.de
URL: http://www.schumannhaus-bonn.de
Informationen zur Musikbibliothek
URL: http://www.bonn.de/familie_gesellschaft_bildung_soziales/sta dtbibliothek/zweigstellen/00042/index.html?lang=de

Festbroschüre "Töne sind höhere Worte. 50 Jahre Schumannhaus und Musikbibliothek"

Das 50-jährige Bestehen des Schumannhauses in seiner heutigen Kombination aus Musikbibliothek, Museum und Konzertraum würdigten die Bundesstadt Bonn und der Verein Schumannhaus Bonn 2013 mit der Herausgabe einer neuen Broschüre: "Töne sind höhere Worte. 50 Jahre Schumannhaus und Musikbibliothek Bonn".

Die von Ulrich Bumann redaktionell betreute Veröffentlichung enthält Beiträge zu Historie und Zukunft des Schumannhauses und der Musikbibliothek und zeigt die Entwicklung des Festivals "Endenicher Herbst" hin zum Bonner Schumannfest auf.

Es erfolgt unmittelbar die Auseinandersetzung mit dem Komponisten Robert Schumann, der in Bonn 1856 verstarb: Die Leiterin des Stadtmuseums Bonn, Dr. Ingrid Bodsch, widmet sich dem Thema "Schumann und Bonn: Aufenthalte, Tod und Rezeptionsgeschichte". Die Publikation lässt zudem die zahlreichen Besucher des Schumannhauses zu Wort kommen und listet alle 1 112 Künstler auf, die in den vergangenen 50 Jahren im Schumannhaus gastierten. Sie ist kostenlos an den Infostellen der Stadt und im Schumannhaus erhältlich.

Hier finden Sie die Festschrift zum Download:

50 Jahre Schumannhaus und Musikbibliothek Bonn [PDF, 3406 KB]
Festbroschüre "Töne sind höhere Worte"

Datei: http://www.bonn.de/tourismus_kultur_sport_freizeit/bonn_ist_ kultur/schumann/13498/index.html?lang=de&download=M3wBUQCu%2F8ulmKDu36WenojQ1NTTjaXZnqWfVpzLhmfhnapmm c7Zi6rZnqCkkIR1e32EbKbXrZ2lhtTN34al3p6YrY7P1oah162apo3X1cjYh 2%2BhoJRn6w%3D%3D

Dokument vorlesen


Letzte Aktualisierung: 3. August 2016




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation