Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

23. Juli 2018



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Beethoven-App bietet Rundgang und Schnitzeljagd an


 

Im Rahmen des Programmes "Digitales Bonn" ist eine Beethoven-App anlässlich des Beethoven-Jubiläums im Jahr 2020 entwickelt worden. Kinder der Gottfried-Kinkel-Realschule haben die App im Oktober 2016 in der Innenstadt getestet, nachdem sie dem Aufsichtsratsvorsitzenden und dem Geschäftsführer der Beethoven Jubiläums GmbH, Malte Boecker und Ralf Birkner, übergeben worden war.

Goodarz Mahbobi, Initiator sowie Projektleiter des Programms "Digitales Bonn", und Thorsten Bonne, Professor im Fachbereich Informatik der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, haben das gemeinsame Projekt initiiert, das die Entwicklung der Beethoven-App aus Anlass des 250. Geburtstages des Komponisten zum Ziel hatte. Die drei Studierenden Frank Thielen, Yannik Herrmann und Fabian Vieten haben diese App im Rahmen ihrer Bachelorarbeiten entwickelt.

Die Funktionen der App

Neben einem Beethovenrundgang, der vom Nutzer flexibel gestaltet werden kann, sowie einem Eventkalender haben die Studierenden in die App eine Schnitzeljagd für Kinder integriert, die sie spielerisch an die Geschichte von Beethoven in Bonn heranführen soll.

Bei der Gestaltung der Schnitzeljagd wurden Professor Bonne und sein Team von Pädagogen der Gottfried-Kinkel-Grundschule - darunter Gaby Feldmann - und von Michael Müller vom Kinderwerk Baronsky unterstützt. Für den Praxistest haben Feldmann und Müller jeweils fünf Kinder einer zweiten und dritten Klasse ausgewählt, die mit einem Smartphone die Stationen der Schnitzeljagd erkundet und Aufgaben bearbeitet haben. Als Belohnung bekamen sie jeweils Teile der Fünften Symphonie, die sich zum Schluss zu einem Gesamtwerk zusammensetzen ließen.

Die App ist derzeit unter dem Begriff "Beethoven walk" im Google-Playstore verfügbar.


Letzte Aktualisierung: 8. Dezember 2016




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation