Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

24. September 2018



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Schulschwimmen


 

Kann das Schulschwimmen, das bisher im Kurfürsten- und im Frankenbad stattfand, mengenmäßig im neuen Bad abgewickelt werden?
Wie viele Schulklassen können gleichzeitig im Bad schwimmen?
Wie viele Schulen können das Bad zum Schulschwimmen nutzen?
Wie wird die Aufsicht bei so großen Becken gewährleistet?
Wie werden die Bahnstunden/-zeiten vergeben?
Wo ist der Haltepunkt für die Schulbusse?
Wie soll die Anfahrt und Abfahrt der Schulbusse organisiert werden?
Wie sollen die Schulen das neue Schwimmbad in vertretbarer Zeit erreichen?
Wie werden die Transporte sichergestellt?
Werden künftig die Kapazitäten ausreichen, um das lehrplanmäßige Schulschwimmen abzusichern?
Wird der Schulschwimmunterricht künftig ausschließlich im Wasserlandbad stattfinden?

Kann das Schulschwimmen, das bisher im Kurfürsten- und im Frankenbad stattfand, mengenmäßig im neuen Bad abgewickelt werden?

Mit insgesamt 18 Bahnen, 1 Lehrbecken, 1 Multifunktionsbecken und 1 Fitnessbecken bietet das Bad ausreichend Wasserflächen an, um das Schulschwimmen für Nichtschwimmer bis Fortgeschrittene abzudecken. Das Sportbecken, Lehrbecken sowie Multifunktionsbecken stehen exklusiv von 8 bis mind. 15 Uhr/max. 17 Uhr zur Verfügung. Dieser Teil ist über Glaswände vom restlichen Schwimmbad separiert. Mehrzweckbecken und Fitnessbecken können von 8 bis 10 Uhr exklusiv, in Schwachlastzeiten partiell auch darüber hinaus zur Verfügung gestellt werden.

Über den separaten Schul- und Sporteingang erreichbar, werden den Klassen acht separat abschließbare Sammelumkleiden inkl. Lehrerkabine zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus können in Spitzenzeiten weitere Einzelumkleiden hinzugeschaltet werden.

Die Duschplätze wurden auf je 12 Stück m/w erhöht. Am Stiefelgang der Umkleiden sind Fönplätze für jede Sammelumkleide vorgesehen. Um die Schwimmzeiten und Bahnen optimal zu verteilen und auszunutzen, hat sich ein Arbeitskreis aus Schulen, Sport und Verwaltung gebildet.

Wie viele Schulklassen können gleichzeitig im Bad schwimmen?

Das Wasserlandbad verfügt über acht Sammelumkleiden mit jeweils rund 35 Schränken. Um die Schwimmzeiten und Bahnen optimal zu verteilen und auszunutzen, hat sich ein Arbeitskreis aus Schulen, Sport und Verwaltung gebildet. Genauere Aussagen können getroffen werden, wenn das Konzept vorliegt.

Wie viele Schulen können das Bad zum Schulschwimmen nutzen?

Es wird zur Fertigstellung des Bades eine "Konzeption zur Neuverteilung der Schwimmzeiten auf die Bonner Schulen" erstellt. Es wird im Rahmen dieser Neuverteilung festgelegt, welchen Schulen das Bad zum Schulschwimmen angeboten werden wird.

Wie wird die Aufsicht bei so großen Becken gewährleistet?

Mit der DLRG wird ein Konzept erarbeitet, das sich mit dem Thema der Beaufsichtigung bzw. möglicher Gefährdungen auseinandersetzt. Denkbar sind zum Beispiel schwimmende Stege auf dem Wasser. Durch die Hubböden kann die Größe der tiefen Becken reduziert werden. Genauere Aussagen können getroffen werden, wenn das Konzept vorliegt.

Wie werden die Bahnstunden/-zeiten vergeben?

Um die Schwimmzeiten und Bahnen optimal zu verteilen und auszunutzen, hat sich ein Arbeitskreis aus Schulen, Sport und Verwaltung gebildet.

Wo ist der Haltepunkt für die Schulbusse?

Das Wasserlandbad selbst wird über eine Schulbushaltestelle verfügen.

Wie soll die Anfahrt und Abfahrt der Schulbusse organisiert werden?

Die Organisation der An- und Abfahrt obliegt dem beauftragten Verkehrsunternehmen in Abstimmung mit dem Schulträger.

Wie sollen die Schulen das neue Schwimmbad in vertretbarer Zeit erreichen?

Die Schulklassen können mit Schulbussen bis kurz vor den Eingang gebracht werden.

Wie werden die Transporte sichergestellt?

Die Transporte zum Schulschwimmen erfolgen mit dem beauftragten Verkehrsunternehmen.

Werden künftig die Kapazitäten ausreichen, um das lehrplanmäßige Schulschwimmen abzusichern?

Mit insgesamt 18 Bahnen, 1 Lehrbecken, 1 Multifunktionsbecken und 1 Fitnessbecken bietet das Bad ausreichend Wasserflächen an, um das Schulschwimmen für Nichtschwimmer bis Fortgeschrittene abzudecken. Das Sportbecken, Lehrbecken sowie Multifunktionsbecken stehen exklusiv von 8 bis mind. 15 Uhr/max. 17 Uhr zur Verfügung. Dieser Teil ist über Glaswände vom restlichen Schwimmbad separiert. Mehrzweckbecken und Fitnessbecken können von 8 bis 10 Uhr exklusiv, in Schwachlastzeiten partiell auch darüber hinaus zur Verfügung gestellt werden. Um die Schwimmzeiten und Bahnen optimal zu verteilen und auszunutzen, hat sich ein Arbeitskreis aus Schulen, Sport und Verwaltung gebildet.

Wird der Schulschwimmunterricht künftig ausschließlich im Wasserlandbad stattfinden?

Nein. Der Schwimmunterricht wird in allen drei Hallenbädern (Wasserlandbad, Hardtbergbad, Beueler Bütt sowie in den fünf Schulschwimmbädern) stattfinden.

Zurück zum Seitenanfang

Letzte Aktualisierung: 20. April 2018




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation