Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

20. September 2018



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Burg Medinghoven


 

An der Burg Medinghoven, 53123 Bonn

Diese ursprüngliche Wasserburg mit dem Namen Mettekoven, Metinghoven oder Medekoven soll das frühere Überbleibsel eines ganzen Dorfes gewesen sein. Zahlreiche Gräberfunde oberhalb und südlich der Burg lassen dies vermuten. Man weiß leider nicht, wann die ursprüngliche Wasserburg erbaut wurde, noch wie diese ausgesehen haben soll.

Bei Grabungen im Jahre 1959 stieß man unmittelbar in der Nähe des Burggebietes in 1,50 m Tiefe auf eine Holzwasserleitung, die aus einem mit Holzplatten abgedeckten Baumstamm bestand. Vermutlich ist diese Wasserleitung ein Teil der Abzweigung vom Römerkanal bei Buschhoven über Witterschlick zum Bonner Lager.

Weitere Fundstellen, die in einem Bericht des Landesmuseums Bonn von 1968 beschrieben sind, wonach diese römische Wasserleitung nun in über 400 m Länge nördlich der Burg und in Richtung zum Römerlager Bonn bekannt ist, erhärten die ursprüngliche Vermutung. In einem weiteren Bericht, ebenfalls von 1968, wird mitgeteilt, dass man im Bereich des Neubaugebietes der Burg, etwa 250 m südöstlich der Burg bei Bau des Konrad-Adenauer-Damms, eine mittelalterliche Wasserleitung aus konisch ineinander gesteckten Tonrohren gefunden hat, die in Richtung auf die Burg zulief. Diese Leitung diente wahrscheinlich der Frischwasserversorgung der Burg.

In einem Zeitraum von mehreren Jahrhunderten wechselte die Burg ihren Besitzer viele Male. Sie wurde von unterschiedlichen Rittergeschlechtern wie zum Beispiel den Geschlechtern Meynwege und Ilem sowie später von verschiedenen Familien bewohnt.

In diesem Zeitraum wurde die Burg mehrfach umgebaut bzw. umgestaltet.
Sie ist im heutigen Zustand nicht mehr so ganz mit der damaligen Wasserburg zu vergleichen. Der ehemalige großflächige Landbesitz der Burg ist heute zu einem Wohngebiet geworden. In den 70er Jahren entstand dort der Ortsteil Medinghoven.

Die Burg Medinghoven befindet sich heute in Privatbesitz.

Zurück zum Seitenanfang

Letzte Aktualisierung: 16. Oktober 2014




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation