Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

18. November 2017



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Zahlen, Daten, Fakten


 

Geschichte
Wappen
Statistik
Weitere Links

Geschichte

Über 2000 Jahre alt und doch jung geblieben ist Bonn und damit der Stadtbezirk Bonn, der ja identisch mit der alten Stadt Bonn ist, seit der kommunalen Neugliederung 1969 noch um die ehemaligen Dörfer Buschdorf, Lessenich, Ippendorf und Röttgen erweitert.

Heute zählen folgende Ortsteile zum Stadtbezirk: Auerberg, Bonn-Castell, Buschdorf, Dottendorf, Dransdorf, Endenich, Graurheindorf, Gronau, Ippendorf, Kessenich, Lessenich/Meßdorf, Nordstadt, Poppelsdorf, Röttgen, Südstadt, Tannenbusch, Ückesdorf, Venusberg, Weststadt, Bonn-Zentrum.

Mit 45 Prozent des gesamten Stadtgebiets und 47 Prozent der über 300.000 Bonner ist Bonn nicht nur der größte Stadtbezirk. Seine geschichtliche Entwicklung vom ehemaligen römischen Lager über die mittelalterliche Stadt (1244 erhielt sie Mauer und Stadtrechte), offizielle Residenz der Kölner Kurfürsten (ab 1597) und (ab 1818) preußische Universitätsstadt bis zur Bestimmung zur Bundeshauptstadt 1949 prägt auch die Gesamtstadt.

Nach wie vor gehört zum Stadtbezirk Bonn auch das "politische" Bonn. Mit dem zweiten Dienstsitz des Bundeskanzlers und des Bundespräsidenten, Ministerien, 29 diplomatischen Missionen und Vertretungen sowie obersten Bundesbehörden wie Bundesrechnungshof und Bundeskartellamt.

Wappen

Bild 3 © Stadt Bonn

Das Wappen des Stadtbezirkes Bonn war bis 1969 das Wappen der Stadt Bonn und zeigt am Schildhaupt in Silber ein schwarzes, geständertes Kreuz (kurkölnisches Kreuz als Symbol der sich seit dem 11. Jahrhundert entwickelnden engen Bindung an die Kölner Erzbischöfe) und im unteren Teil auf blauem Grund einen roten, schreitenden Löwe (Löwenmonument als altes Bonner Rechtsdenkmal).

Im Stadtarchiv kann eine umfassende Ausarbeitung über das Wappen im Bonner Geschichtsblatt 25, 1973 eingesehen und gegen Entgelt kopiert werden.

Statistik

Ausführliche Daten über Einwohner- und Sozialstruktur, Wahlen sowie andere Erhebungen erhalten Sie bei der Statistikstelle.

Statistikstelle der Bundesstadt Bonn
URL: http://www2.bonn.de/statistik/

Weitere Links

Festausschuss Bonn-Röttgen e.V.
URL: http://www.festausschuss-roettgen.de/
Internetseite zu Endenich
URL: http://www.endenich-online.de/
Internetseite für Bonn-Kessenich
URL: http://www.bonn-kessenich.com/
Internetseite von Poppelsdorf
URL: http://www.poppelsdorf.de/
Ortsfestausschuss Buschdorf e.V.
URL: http://www.buschdorf.de/
Ortsausschuss Bonn-Graurheindorf e.V.
URL: http://www.bonn-graurheindorf.de/
Ortsausschuss Ippendorf
URL: http://www.ortsausschuss-ippendorf.de/
Ortsausschuss Lessenich-Meßdorf
URL: http://www.ortsausschuss-lm.de/
Zurück zum Seitenanfang

Letzte Aktualisierung: 9. September 2016




 


 

© 2003 - 2017 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation