Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

17. Dezember 2017



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Zahlen, Daten, Fakten


 

Geschichte
Wappen
Statistik
Weitere Links

Geschichte

Um Christi Geburt befand sich im heutigen Bonn bereits ein bedeutender römischer Stützpunkt. Zu dieser Zeit war "Wuodenesberg" (Wotans-Berg) eine Kultstätte der germanischen Ubier. Erst im Jahre 1210 gewann der Ort durch den Bau der Godesburg für die Kölner Erzbischöfe an Bedeutung. Die Zerstörung der Burg durch bayerische Truppen setzte dem 1583 ein Ende. Erst gegen Ende des 18. Jahrhunderts, in der kurfürstlichen Zeit, erlebte Godesberg mit dem Ausbau zum Kurort eine zweite Blütezeit. Das Kurviertel mit der Redoute zeugt noch heute von dieser Epoche.

In der Gründerzeit, um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert, entdeckten wohlhabende Industriebarone und Pensionäre Godesberg als Sommer- und Ruhesitz. Die Stadthäuser im Villenviertel stammen aus dieser Zeit. Nach der Eingemeindung der Vororte zwischen 1899 und 1915 bekam Godesberg, das offiziell schon 1926 "Bad Godesberg" hieß, 1935 die Stadtrechte. Nach dem Zweiten Weltkrieg erlebte Bad Godesberg erneut einen Aufschwung. Die Einwohnerzahl wuchs auf mehr als das Doppelte bis auf fast 70 000.

Durch die Ernennung Bonns zur vorläufigen Bundeshauptstadt 1949 gewann Bad Godesberg als so genannte Diplomatenstadt und Wohnsitz zahlreicher Bundesbediensteter an Bedeutung. 1969 ging Bad Godesberg in der neuen Stadt Bonn auf und ist seitdem ein Stadtbezirk. Mit dem Fortgang von Regierung und Parlament nach Berlin ergab sich eine neue Zäsur, doch der Zuzug wichtiger Dienstleister verbunden mit dem Ausbau der Infrastruktur im Rahmen des Bonn-Berlin-Ausgleichs sichert Bad Godesberg als attraktiven Wohn- und Gesundheitsstandort eine gute Zukunft.

Zurück zum Seitenanfang

Wappen

Wappen des Stadtbezirks Bad Godesberg © Stadt Bonn

Das Wappen von Bad Godesberg ist spatenförmig. Es zeigt auf rotem Grund eine dreiteilige Darstellung der Godesburg, in der Mitte durch den Turm überhöht und mit dem kurkölnischen Kreuz bezeichnet. Die Burg symbolisiert die drei Ortsteile Godesberg, Rüngsdorf und Plittersdorf, die durch königlich-preußische Verfügung 1899 zur Gemeinde Godesberg zusammengeschlossen wurden.

Die ersten Bemühungen um ein eigenes Wappen für Godesberg gehen auf den damaligen Bürgermeisters Anton Dengler im Jahre 1896 zurück. Nachdem mehrere Entwürfe verworfen worden waren, wurde am 14. September 1900 der Bürgermeister durch den Regierungspräsidenten von Köln darüber informiert, dass des Königs Majestät durch allerhöchsten Erlass die Führung des Wappens genehmigt habe. Doch erst nach der Genehmigung durch die Königliche Heroldskammer durfte das Wappen ein weiteres Jahr später öffentlich genutzt werden.

Am 8. Juni 1925 beschloss der Godesberger Gemeindehauptausschuss schließlich, die Farben rotgold als Godesberger Farben einzuführen.

Nachdem die Godesberger Fahne nach der kommunalen Neuordnung 1969 fast völlig aus dem Stadtbild verschwunden war, ist sie seit den 80er Jahren, gefördert durch den damaligen Bezirksvorsteher Norbert Hauser, wieder zu neuem Leben erwacht und weht seit einigen Jahren auch wieder auf dem Symbol des Stadtbezirks, der Godesburg.

Zurück zum Seitenanfang

Statistik

Ausführliche Daten über Einwohner- und Sozialstruktur, Wahlen sowie andere Erhebungen erhalten Sie bei der Statistikstelle.

Statistikstelle der Bundesstadt Bonn
URL: http://www2.bonn.de/statistik/

Weitere Links

www.muffendorf.net
URL: http://www.muffendorf.net

www.godesberg.info
URL: http://www.godesberg.info

Stadtmarketing Bad Godesberg
URL: http://www.godesberg-stadtmarketing.de

Ortsauschuss Plittersdorf
URL: http://www.plittersdorf.net

Bürgerverein Heiderhof
URL: http://www.buergerverein-heiderhof.de/node/86

Ortsauschuss Friesdorf
URL: http://www.friesdorf.net/
Zurück zum Seitenanfang

Letzte Aktualisierung: 8. Juli 2015




 


 

© 2003 - 2017 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation