Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

19. Juli 2018



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Kortrijk (Belgien)


 

Städtepartnerschaft seit 1964

Kortrijk liegt in Flandern, 60 km südlich von Brüssel und 6 km von der französischen Grenze entfernt, am Fluss Leie und hat rund 75.000 Einwohner. Die Amtssprache ist niederländisch. Der Bürgermeister ist seit 2013 Vincent von Quickenborne.

Die Stadt hat eine bewegte Geschichte und ist in Belgien als die Stadt der "Goldenen Sporen" bekannt, benannt nach der erfolgreichen Schlacht gegen die Franzosen im Jahre 1302. Mehr als sieben Jahrhunderte später wird diesem Sieg noch immer mit zahlreichen Festlichkeiten gedacht. Schließlich war die Schlacht der Goldenen Sporen der Beginn des flämischen Befreiungskampfes.

Kortrijk ist eine Stadt mit vielen kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten. So gibt es etwa zweihundert denkmalgeschützte Gebäude und Denkmäler, von denen zwei sogar als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt sind: der mittelalterliche Belfort und der Beginenhof aus dem 17. Jahrhundert mit der Sint-Mattheus-Kapelle aus dem Jahr 1464. Darüber hinaus gibt es noch rund hundert wertvolle Fassaden. Zum Kulturerbe Kortrijks gehört auch eine Vielzahl an Standbildern, Mühlen und Naturlandschaften. Außerdem hegt und pflegt Kortrijk seine Vergangenheit in zahlreichen Sammlungen von Damast, Keramik, Silber und Gemälden.

Kortrijk gilt als ein internationaler Mittelpunkt für die Flachsverarbeitung und den Flachshandel. Hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang auch das Flachsmuseum. Ereignisse wie die Pfingstfeste, das Festival von Flandern, die "Goldenen-Sporen-Feste" und das "Goldene River-City-Jazz-Festival" ziehen tausende Besucher in die Innenstadt.

Das dynamische Kortrijk ist wegen seiner Gastfreundlichkeit berühmt und lädt unter dem Motto "Herzlich Willkommen in der Groeningestadt" zum Aufenthalt ein.

Zum Internetangebot von Kortrijk
URL: http://www.toerismekortrijk.be/de

Geschichte der Städtepartnerschaft

Der Abschluss der Städtepartnerschaft mit Kortrijk jährte sich im Jahr zum 50. Mal.
Im November 1962 führte der damalige Bad Godesberger Bürgermeister Heinrich Hopmann mit dem königlichen belgischen Botschafter in der BRD, Remi Baert, erstmals Gespräche über eine mögliche Städtepartnerschaft zwischen Bad Godesberg und einer belgischen Stadt. Ab März 1963 führte Bürgermeister Franz Linz die Verhandlungen für Bad Godesberg weiter. Der Gemeinderat von Kortrijk beschloss am 8.11.1963 den Abschluss der Partnerschaft, der Stadtrat von Bad Godesberg folgte am 16.12.1963.

Vom 10. bis 12. Juli 1964 fand in Kortrijk der feierliche Abschluss der Städtepartnerschaft statt. Am 28. August 1964 wurde dieser in einer Sitzung des Stadtrates von Bad Godesberg bekräftigt und im Goldenen Buch der Stadt beurkundet.In der Folgezeit fand ein reger freundschaftlicher Austausch zwischen beiden Partnerstädten statt. Hier sind einige Bespiele für Maßnahmen, die im Rahmen des Partnerschaftsrings aktuell stattfinden bzw. stattgefunden haben:

  • Internationales Jugendsportfest der Partnerstädte (erstmalig 1978 in Bad Godesberg, bis 1996 im jährlichen Turnus, 1985 und 1997 ausgefallen, ab 1998 im zweijährigen Turnus) 2016 ist Kortrijk Gastgeber.
  • Gemeinsame Kunstausstellungen (veranstaltet von privaten Künstlerinnen-Kreisen aus den Partnerstädten Bad Godesberg, Kortrijk und Windsor & Maidenhead; 2011 in Kortrijk, 2013 in Bad Godesberg)
  • 2014 fand ein Gastspiel des Musikvereins Sint Cecilia Gullegem aus Kortrijk  in der Christuskirche (Thomasgemeinde) statt. Das Konzert wurde gemeinsam mit dem Bad Godesberger Ensemble "R(h)einbläser" gestaltet. Das Orchester aus der belgischen Partnerstadt Kortrijk hat über die Bezirksverwaltungsstelle intensiven Kontakt zu den R(h)einbläsern aufgebaut. Der Aufbau einer dauerhaften Partnerschaft ist beabsichtigt. 
  • Angesichts der Tatsache, dass sich der Beginn des Ersten Weltkriegs in diesem Jahr zum 100. Mal jährt, fand im Mai 2015 in Kortrijk eine gemeinsame Erinnerungsausstellung von Künstlern aus Kortrijk und Bad Godesberg statt.

 


Letzte Aktualisierung: 2. Juli 2015





 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation