Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

16. Dezember 2018



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Ausstellungen im Haus an der Redoute


 

Im Haus an der Redoute können Bad Godesberger Künstlerinnen und Künstler ihre Kunstwerke einer großen Öffentlichkeit vorstellen. Für eine Ausstellung kann sich jede Bad Godesberger Bürgerin oder Bürger bewerben. Ein Gremium von Kunstexperten entscheidet dann, ob und wie eine Ausstellung realisiert werden kann. Der Termin wird von der Bezirksverwaltungsstelle Bad Godesberg festgelegt.

Öffnungszeiten der Ausstellungsräume

Mittwoch bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr
Montag und Dienstag ist das Haus geschlossen.

Haus an der Redoute
Martina Magdiche
Kurfürstenallee 1a, 53177 Bonn
Telefon: 0228 - 77 31 79

martina.magdiche@bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:martina.magdiche@bonn.de

Ausstellungen

"mit Lärmen und mit Prassen" - Studentenschar und Bürgerschaft

Die Ausstellung „‘mit Lärmen und mit Prassen‘ – Studentenschar und Bürgerschaft“ von Stadtarchiv und Stadthistorischer Bibliothek Bonn ist vom 7. Dezember 2018 bis zum 30. Dezember 2018 zu sehen. 

Die Gründung der Universität Bonn im Jahre 1818 war zweifellos das beherrschende Ereignis der Bonner Stadtgeschichte bis zur Bestimmung zum Regierungssitz im Jahre 1949. Die Universität ist bis heute prägend für die Stadt. Gerade auch das studentische Leben außerhalb der Universität brachte für Bonn und seine Bürger erhebliche Veränderungen mit sich: Studenten wurden willkommene Untermieter und belebten die Gaststätten. Ihr Brauchtum in den Verbindungen ließ neue Wirtschaftszweige entstehen. Buchhandlungen und Verlage etablierten sich in der Stadt. Auch in der Alltagskultur, in Sport und Politik, hinterließen Studenten ihre Spuren. 

Die Ausstellung von Stadtarchiv und Stadthistorischer Bibliothek in Kooperation mit dem Bonner Heimat- und Geschichtsverein illustriert das Wechselspiel zwischen Stadt und Universität, zeigt gesellschaftliche und räumliche Berührungspunkte auf und widmet sich herausragenden Persönlichkeiten im Kontext der Universität. 

Als „Mutter der Studenten“ wird den Besuchern natürlich auch die berühmte Godesberger Lindenwirtin Aennchen Schumacher begegnen. 

Die Ausstellung wird am Donnerstag, 6. Dezember 2018, um 16 Uhr im Haus an der Redoute eröffnet.

Ausstellungen Haus an der Redoute 2. Halbjahr 2018 [PDF, 210 KB]
Eine Übersicht der Ausstellungen von Juli bis Dezember 2018.

Datei: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/stadtbezirk e/bad_godesberg/kultur/12673/index.html?lang=de&download=M3wBUQCu%2F8ulmKDu36WenojQ1NTTjaXZnqWfVpzLhmfhnapmm c7Zi6rZnqCkkIR7f3l8bKbXrZ2lhtTN34al3p6YrY7P1oah162apo3X1cjYh 2%2BhoJRn6w%3D%3D

Dokument vorlesen


Letzte Aktualisierung: 3. Dezember 2018




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation