Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

20. Oktober 2018



Hauptnavigation



 

BERICHT AUS BONN - Oberbürgermeister Sridharan beim Kongress Metropolitan Cities


20.07. 2018

Bonn - Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan hat beim Kongress "Metropolitan Cities - Designing Ecosystems for Innovation" gesprochen, der am Freitag, 20. Juli 2018, in Aachen zu Ende gegangen ist. Den Impulsvortrag hatte am Eröffnungstag, 19. Juli, Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier gehalten. Auch NRW-Ministerpräsident Armin Laschet und Christophe Dubi vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) besuchten den Kongress.

Zentral leitet den Kongress die mögliche Bewerbung der Metropolregion Rhein-Ruhr für die Olympischen und Paralympischen Spiele im Jahr 2032, die von der Rhein Ruhr City 2032-Initiative vorangetrieben wird. Bei der Bewerbung setzt dessen Gründer Michael Mronz auf ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit. Gleichzeitig müsse die Initiative kalkulierbar für Städte, Land und Bund sein und eine sinnvolle Nachnutzung der Sportstätten und anderer Infrastruktur ermöglichen. „14 Oberbürgermeister und die Landesregierung unter Armin Laschet haben ja zur Rhein Ruhr City 2032 gesagt. Es entsteht ein neues Wir-Gefühl. Der Wert von Olympischen und Paralympischen Spielen ist, als Region zu denken. Wir wollen dieses neue Wir-Denken aus dem Sport auf die Wirtschaft und die Universitäten übertragen, um gemeinsam als Region in Zukunft stark zu sein“, so Mronz.

„Unter dem Dach Metropolitan Cities entwickeln die Veranstalter Rhein Ruhr City 2032 und das Cluster Smart Logistik ein nachhaltiges Zukunftskonzept. Innovationsziele werden überein gebracht mit hohen sportlichen Ambitionen. Einzelinitiativen werden gebündelt. Die Vielzahl vorhandener Sportstätten wird genutzt. Ein Konzept, das ich in dieser Form sehr begrüße“, resümierte Peter Altmaier.

Armin Laschet, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen und Schirmherr beleuchtete die politische und wirtschaftliche Relevanz von Digitalisierung und vernetzter Mobilität und begeisterte für die Idee, mit den Olympischen und Paralympischen Spielen Nordrhein-Westfalen „als ganzes Land weiter nach vorne zu bringen“. Christophe Dubi, Olympic Games Executive Director, begrüßte in seinem Vortrag die Rhein Ruhr City Initiative und die Idee der Metropolregion. „Wenn Ihr mit Rhein Ruhr City startbereit seid, euch zu bewerben, dann sind wir es auch und gehen gemeinsam mit euch den Weg.“ Das Bewerbungs- und Vergabeverfahren hätte sich verändert und das IOC stünde bereit, potentielle Bewerber von Beginn an zu unterstützen, so Dubi.

Sridharan: Zusammenwachsende Region schafft neue Mobilität

Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan beteiligte sich an einer Panel-Diskussion zum Thema "The Future of Citizen Experience". Er stellt die Standortvorteile Bonns als auf die Zukunft ausgerichteter Wirtschaftsstandort vor und ging auf Bonns Qualitäten als herausrander IT-Standort ein. Auch über die Mobilität der Zukunft und die Handlungsfelder von Kommunen in diesem Bereich informierte Sridharan. Er bezog sich auch hier auf den hohen Stellenwert der Digitalisierung im Verkehr.

Hintergrund zum Kongress "Metropolitan Cities"

Die Initiative Rhein Ruhr City 2032 wird mit der olympischen Idee zum Vehikel, denn ein gemeinsames Handeln der „Metropolitan Cities“ dient als Beschleuniger für den Prozess des gemeinsamen Wachstums und des Zusammenwachsens der Region mit ihren zehn Millionen Einwohnern. Das Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus und die von Unternehmer Michael Mronz gegründete Rhein Ruhr City GmbH veranstaltet den ab sofort jährlich stattfindenden Top-Kongress zu spannenden Zukunftsfragen der digitalen und vernetzten Mobilität. Mit dem Kongress wird eine Plattform für Vordenker aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik geschaffen, auf der die drängendsten Herausforderungen der Metropolregion Rhein-Ruhr diskutiert und gelöst werden sollen.




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation