Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

21. August 2018



Hauptnavigation



 

Interessenbekundungsverfahren für das Kleine Theater startet


15.05. 2018

BN - Ende Juni 2019 wird der Betrieb des Kleinen Theaters in Bad Godesberg eingestellt. Damit das Haus weiterhin kulturell genutzt wird, hat der Rat beschlossen, ein Interessenbekundungsverfahren durchzuführen. Das Verfahren startet jetzt. Interessenten werden gebeten, sich bis Ende Juni 2018 beim Kulturamt mit Angeboten zu melden.

Ziel ist es, dass das Kleine Theater ab der Spielzeit 2019/2020 wieder als Kulturstätte betrieben wird. Bis zum 30. Juni 2018 (Datum Poststempel bzw. Eingang der E-Mail) können schriftliche Angebote mit Nachweisen über die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit abgegeben werden. Als Grundlage der Angebote dienen die vom Rat beschlossenen Eckpunkte für das Interessenbekundungsverfahren. Empfänger ist das Kulturamt der Stadt Bonn, Jakob Heuser, Amt 41, Kurfürstenallee 2-3, 53103 Bonn. Auch per E-Mail können Angebote eingereicht werden, an: amtsleitung.amt41@bonn.de. Weitere Infos gibt es auf www.bonn.de/@kleines-theater.

Die Eckpunkte und das Gebäude

Für das Interessenbekundungsverfahren sehen die vom Rat Anfang Mai 2018 beschlossen Eckpunkte zwei Varianten vor: Zur ersten Variante zählt vorzugsweise das Erbbaurecht, eine Alternative dazu wäre der Verkauf. Als zweite Variante wird die Verpachtung vorgeschlagen. Das Ziel ist es, für die Dauer von bis zu 30 Jahren eine kulturelle Nutzung des Hauses sicherzustellen. Der aktuelle Mietvertrag endet zum 30. Juni 2019, da der Betreiber Walter Ullrich der Stadt mitgeteilt hat, dass er den Mietvertrag nicht verlängern wird. Damit endet auch die finanzielle Förderung des Betriebs des Kleinen Theaters durch die Stadt Bonn.

Das Kleinen Theater in der Koblenzer Straße 78 wurde 1922 als Wohnhaus errichtet mit einer Grundstücksfläche von rund 900 Quadratmetern. Es ist in der Denkmalliste der Stadt Bonn unter dem Aktenzeichen A 4011 als Baudenkmal eingetragen. Das Objekt wurde im Jahr 1969 für 50 Jahre an Ullrich, den Intendanten des Vereins „Kleines Theaters Bad Godesberg“, vermietet. Er baute das Gebäude im Jahr 1970 zum Kleinen Theater mit 156 Plätzen um. Es hat eine Gesamtnutzfläche von rund 523 Quadratmetern inklusive Nebenflächen.




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation