Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

23. April 2018



Hauptnavigation



 

Samstag, 14. April: Tag der offenen Tür in Bonns größter Kläranlage


16.04. 2018

BN - Rund 35,5 Millionen Liter Abwasser gelangen jeden Tag - bei Regen noch viel mehr - aus der Kanalisation in die Kläranlage der Stadt Bonn am Salierweg. Was mit der trüben Brühe geschieht, bevor sie von Schadstoffen gereinigt in den Rhein abgegeben werden kann, erfahren interessierte Bürgerinnen und Bürger beim Tag der offenen Tür am Samstag, 14. April 2018, von 10 bis 17 Uhr.

Rund 72 Stunden bleibt das Abwasser in der Anlage am Salierweg, die die größte der insgesamt vier Bonner Kläranlagen ist. Auf dem Betriebsgelände direkt am Rhein erhalten die Besucherinnen und Besucher Einblicke in moderne und komplexe Abwassertechnik und erfahren spannende Details zur umweltgerechten Abwasserentsorgung. Denn eine nachhaltige Klärung ist eine der Grundvoraussetzungen für saubere Gewässer und Meere.

Auf dem Programm stehen Führungen für die ganze Familie, die sich dank kindgerechten Informations- und Anschauungsmaterials für nahezu alle Altersgruppen eignen. Das Team der Kläranlage erläutert verständlich und anschaulich, wie die trübe Brühe so sauber wird, dass sie bedenkenlos wieder in den Wasserkreislauf zurückgeleitet werden kann. Dabei zeigen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die verschiedenen Klärstufen und erklären, welche Rolle Mikroorganismen bei der Abwasserklärung spielen.

Auch die betriebseigene Schlosserei und Elektrowerkstatt kann man besuchen.

Vom Kanalanschluss zum Klärwerk

Imposant sind die ausgestellten Spezialfahrzeuge, die bei der Unterhaltung des 948 Kilometer langen städtischen Kanalnetzes zum Einsatz kommen. Außerdem steht eine Ausstellung über die Funktionsweise der Kläranlage auf dem Programm. An zahlreichen Info-Tischen liegen Broschüren und Faltblätter aus. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter informieren überdies darüber, was im Sinne des Umweltschutzes besser nicht in die Toilette sollte.

Ausbildungsberuf Fachkraft für Abwassertechnik

Die Kläranlagen leisten nicht nur einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz, sondern sind auch Arbeits- und Ausbildungsplatz. Beim Tag der offenen Tür am Salierweg rührt das Tiefbauamt deshalb auch die Werbetrommel für den qualifizierten und anspruchsvollen Ausbildungsberuf der Fachkraft für Abwassertechnik. Nach der dreijährigen Ausbildung sind in der Vergangenheit bereits eine ganze Reihe von Auszubildenden in den Kläranlagen fest angestellt worden oder haben sich auf Meisterschulen bzw. im Studium weiter qualifiziert. Jugendliche und junge Erwachsene sollten daher die Chance wahrnehmen, sich beim Tag der offenen Tür umfänglich zu informieren.

Hinweise zu Anfahrt, Zugang und Parkplätzen

Die Kläranlage Salierweg kann von der A555 oder A565 aus über Graurheindorfer Straße, Werftstraße, Römerstraße und den Salierweg erreicht werden. Parkplätze stehen unter der Nordbrücke zur Verfügung. Die Buslinien 551 und 601 vom Bonner Hauptbahnhof fahren die Anlage bis zur Haltestelle Bataverweg an. Über den Leinpfad kann man am Rhein entlang eine Radtour oder einen Spaziergang mit dem Besuch der Kläranlage verbinden.




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation