Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

18. Februar 2018



Hauptnavigation



 

Schlossbachschule: Sanierung und Erweiterung geplant


31.01. 2018

Ein Bestandsbau wird abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Die weiteren Gebäude umfassend saniert und umgebaut.

BN – Die dreizügige Schlossbachschule in Röttgen besteht aus fünf Gebäudeteilen mit angrenzender Turnhalle samt Umkleidegebäude sowie einem Containergebäude. Da das Bestandsgebäude aus den 60er Jahren stammt, ist eine grundlegende Sanierung beziehungsweise Erneuerung dringend notwendig. Der Rat stimmte am 30. Janaur 2018 der Vorplanung und Kostenschätzung für die Erweiterung, Umbau- und Modernisierung sowie energetische Sanierung der Katholischen Grundschule zu.

Ein Teilgebäude in Containerbauweise muss aus wirtschaftlichen Gründen abgerissen werden. Dafür wird ein zweigeschossiger Neubau entstehen. Darin werden sieben multifunktional nutzbare Klassenräume untergebracht. Dazu kommen neue Sanitäranlagen und zwei Differenzierungsräume. Ein Aufzug verbindet die Geschosse barrierefrei, die angrenzenden Bestandsgebäude werden über barrierefreie Verbindungsgänge angeschlossen. Der Neubau entspricht mindestens der Qualität eines KfW-Effizienzhauses 55.

Die Bestandsbauten der Schlossbachschule werden umfassend umgebaut und saniert, auch in energetischer Hinsicht. Vorgesehen sind die Erneuerung der Dächer, die Dämmung der Fassaden und der Austausch alter Fenster. Darüber hinaus sind der Einbau abgehängter Akustikdecken, die Erneuerung der Sonnenschutzelemente, die Ausbildung notwendiger Flure und der Einbau neuer Brandschutztüren vorgesehen. Weiterhin werden die überdachten Verbindungsgänge aus energetischen Gründen geschlossen. Der gesamte Verwaltungsbereich wird umgebaut. Die bisherige Ölheizung wird durch einen Gas-Brennwertkessel und eine neue Pelletheizung ersetzt. Die neue Heizung wird ausreichend dimensioniert, um die Heizleistung des Erweiterungsneubaus übernehmen zu können.

Die Gesamtkosten für Neubau, Sanierung des Bestandsgebäudes inklusive Turnhalle und Umkleidegebäude belaufen sich nach ersten Schätzungen auf 10,5 Millionen Euro.




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation