Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

24. August 2017



Hauptnavigation



 

Bonn erhält zwei weitere Familienzentren


10.07. 2017

BN - Zwei Familienzentren werden zum kommenden Kindergartenjahr ab 1. August 2017 in Medinghoven und in Beuel über das Land gefördert. Das hat der Rat in seiner Sitzung am Donnerstagabend, 6. Juli 2017, bestätigt. Bereits Mitte Mai hatten Oberbürgermeister Ashok Sridharan und der Vorsitzende des Ausschusses für Kinder, Jugend und Familie, Christian Gold, die Dringlichkeitsentscheidung unterzeichnet, da die Einrichtungen bis Mitte Juni benannt werden mussten.

Die Evangelische Kindertagesstätte Wunderland in Medinghoven und das Katholische Familienzentrum der Pfarrgemeinschaft Bonn - Zwischen Rhein und Ennert, ein Verbund aus drei Kindergärten in Limperich, Küdinghoven und Oberkassel, sind dem Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW gemeldet worden.

Das Ministerium richtet seit 2012 den Fokus der Familienzentren noch stärker auf benachteiligte Kinder und Eltern und knüpft die Verteilung der landesweit 100 neuen Familienzentren an soziale Kriterien. In den Zentren wird die frühe Bildung der Kinder gefördert. Zudem werden auch Eltern intensiv mit in Bildungs- und Beratungsangebote einbezogen.

2006 wurden in Bonn auf Landesinitiative die ersten Kindertagesstätten zu Familienzentren ausgebaut. Familienzentren dürfen sich nur solche Kindergärten nennen, die ein umfangreiches Qualifizierungsverfahren absolviert und vom Land das Zertifikat Familienzentrum NRW verliehen bekommen haben. Ab August gibt es in Bonn nun 42 Familienzentren.

Das NRW-Familienministerium unterstützt die Familienzentren mit 13 000 Euro jährlich. Für Einrichtungen in einem sozialen Brennpunkt gibt es zusätzliche 1000 Euro Förderung.




 


 

© 2003 - 2017 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation