Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

16. Dezember 2018



Hauptnavigation



 

Das Zeitfenster im September 2016 : Erster Bonner Tiergarten


31.08. 2016

ib - Das Zeitfenster des Stadtarchivs im September stellt den Bonner Tiergarten aus dem Jahr 1901 vor. Eine Zeitungsannonce, die am 4. Oktober 1901 veröffentlicht wurde, lenkt die Aufmerksamkeit auf eine fast vergessene Episode der Bonner Stadtgeschichte.

Der erste Bonner Tiergarten wurde von Antonia Rieth, einer alleinstehenden, exzentrischen Dame aus der Bonner Kaiserstraße, begründet. Sie besaß schon vor der Zeit des Tiergartens viele Tiere und war dafür bekannt, dass sie mit einem Löwen in Bonn spazieren ging und damit für Aufregung sorgte. Sie hatte Geld geerbt, kaufte das Gelände des ehemaligen Bauernhofes namens Dottenhof und eröffnete ihren Privatzoo für das Publikum im Jahr 1897.

Heute ist kaum vorstellbar, was im Bonner Tiergarten in den Jahren zwischen 1897 und 1914 stattfand: Tiershows, Feuerwerke, Konzerte und Zirkusartistik. Die in ihrer Zeit sehr bekannten Löwenbändigerinnen "Die Geschwister Berg" traten einmal mit 25 Löwen auf. Die Löwen von Antonia Rieth sollen zwischen dem bunten Treiben frei umher gelaufen sein. Die umtriebige Besitzerin geriet ab 1901 zunehmend in Schwierigkeiten und musste schließlich ihren Tiergarten an einen anderen Unternehmer abgeben. Schließlich ist sie ohne Abmeldung aus Bonn verschwunden. 1914 ging die Ära Bonner Tiergarten endgültig zu Ende als ein Großfeuer die gesamte Anlage zerstörte.

Das Zeitfenster
Im Zeitfenster stellt das Stadtarchiv monatlich ein Stück aus seinen Beständen vor. Mittelalterliche Urkunden, Beispiele aus der Bildsammlung, Fotos, Grafiken, Akten und andere Dokumente sowie historische Bücher sind mit einer kurzen Erklärung versehen und werfen Schlaglichter auf die lange Geschichte der Stadt Bonn. Sie sollen neugierig machen und zu Forschungen im Stadtarchiv ermuntern. Das Zeitfenster öffnet sich unter www.bonn.de/@zeitfenster




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation