Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

19. November 2018



Hauptnavigation



 

Hansa-Haus in Bad Godesberg kurz vor der Fertigstellung


19.02. 2016

ib - Schon bald wird es in der Innenstadt von Bad Godesberg ein Zentrum für Rock- und Popmusik geben: Im Hansa-Haus an der Moltkestraße 41 wird die Musiknetzwerk gGmbH untergebracht, und auch ein Jugendcafé (One World Café) wird dort Platz finden.

Die Sanierung des Gebäudes wird im März abgeschlossen. Die bevorstehende Fertigstellung nahm das Städtische Gebäudemanagement (SGB) zum Anlass, das gut 1,8 Millionen Euro teure Bauprojekt vorzustellen. Eine feierliche Einweihung des Hansa-Hauses ist für dieses Frühjahr geplant.

Die Maßnahme wurde in Angriff genommen, da das Gebäude sanierungsbedürftig war und insbesondere die oberen Räume nicht über ausreichende Rettungswege verfügten. Gleichzeitig gab es Überlegungen, diese notwendigen Brandschutz- und Sanierungsarbeiten mit der Weiterentwicklung des Hauses zum Zentrum für Rock- und Popmusik sowie der Einrichtung eines Jugendcafés zu verbinden.

Vier Bauabschnitte

Nach ersten Sofortmaßnahmen zum Brandschutz im Jahr 2012 für 15 000 Euro begann 2013 der erste Bauabschnitt. An der Bahnseite wurden Fenster ausgetauscht und die Fassade erneuert. Die Satteldächer wurden neu gedeckt, einschließlich der Dachstuhl-Erneuerung des Vorderhauses. Hier investierte das SGB 360 000 Euro.

Im zweiten Bauabschnitt im Jahr 2014 ließ die Stadt die Räume im ersten Obergeschoss des Nebengebäudes einschließlich der Haustechnik herrichten, damit die im Hauptgebäude verbliebenen Vereine Marinekameradschaft und Godesberger TV für den nächsten Bauabschnitt dorthin umziehen konnten. Auf diesen Maßnahmen baute der dritte Bauabschnitt Anfang 2015 auf: die Brandschutz- und die Sanierungsarbeiten im Hauptgebäude, in dem das Musiknetzwerk unterkommen wird. Diese Arbeiten kosteten 970 000 Euro. Schließlich folgten ab Juli 2015 als letzter Bauabschnitt die Arbeiten für die Einrichtung des Jugendtreffs im Erdgeschoss (Eingang Bahnhofstraße) für rund 100 000 Euro.

Zum Hansa-Haus

Das Hansa-Haus wurde als Hotel errichtet und 1925 zu einem Geschäfts- und Bürohaus umgebaut. Die Stadt erwarb die Immobilie im Jahr 1979, renovierte es grundlegend und stellte es anschließend den Vereinen zu günstigen Konditionen zur Verfügung. Die Nutzfläche beträgt 1800 Quadratmeter.

Mieter des Hauses sind/werden: die Musiknetzwerk gGmbH, der Godesberger Turnverein, die Marine-Kameradschaft, der Bonner Shanty-Chor, das Deutsche Rote Kreuz, Zirkusschule Don Mehloni und das One World Café, sowie ein privat betriebener Kiosk.




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation