Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

11. Dezember 2018



Hauptnavigation



 

OB Nimptsch fordert BOGIDA zur Absage der Demonstration auf


19.12. 2014

ib - Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch fordert die Organisatoren von BOGIDA auf, die für Montag (22. Dezember) geplante Demonstration in der Bonner Innenstadt abzusagen.

„Es gibt in Bonn keinen dringenden Anlass, der jetzt eine Demonstration notwendig macht“, so Nimptsch. Weiter sagte er: „In Bonn herrscht ein offenes Klima, in dem man jederzeit Sorgen und Nöte ansprechen kann, auch zu schwierigen Themen - das ganze Jahr über. Und hier kann jeder darauf vertrauen, dass wir damit achtsam umgehen. Dass Pro NRW ausgerechnet die Vorweihnachszeit nutzt, um Ausländerfeindlichkeit zu schüren und Ängste vor Flüchtlingen herbeizureden, missbillige ich zutiefst. Weihnachten ist unser Fest der Nächstenliebe.“

Der Oberbürgermeister drückte auch sein Vertrauen in die Polizei aus: „ Ich bin froh, dass die Polizei selbst in dieser schwierigen Situation die Übersicht behält und die Ordnung nach besten Kräften aufrecht erhält.“

Sollte es am Montag zu Demonstrationen kommen, muss mit Beeinträchtigungen sowohl beim Verkehr als auch in einem kleinen Teil der Innenstadt gerechnet werden. Belderberg und Bertha-von-Suttner-Platz werden am späten Nachmittag gesperrt, der Verkehr wird umgeleitet.

Der Wochenmarkt vor dem Alten Rathaus findet am Montag, 22. Dezember, verkürzt von 8 bis 14 Uhr statt. Im Anschluss werden die Stände bis 15 Uhr abgebaut.




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation