Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

18. Januar 2019



Hauptnavigation



 

Außengastronomie in Bonner Nordstadt


21.03. 2014

ib - Die gastronomischen Betriebe in der Bonner Altstadt erhalten die Möglichkeit, einen Pkw-Stellplatz vor ihrem Lokal für Außengastronomie zu nutzen. Dies hat der Hauptausschuss beschlossen, nachdem zuvor bereits die Bezirksvertretung Bonn grünes Licht gegeben hatte. Der Modellversuch ist zunächst auf einen Zeitraum von sechs Monaten von Mai bis Oktober begrenzt, anschließend wird eine Auswertung vorgenommen.

Der Versuch wird innerhalb der Straßen im Gebiet Hochstadenring – Kaiser-Karl-Ring – Kölnstraße – Breite Straße – Berliner Platz – Bornheimer Straße stattfinden. In diesem Bereich erhält aus Gründen der Gleichbehandlung dann nicht nur die klassische Gastronomie eine Möglichkeit zur Außenbewirtung, sondern auch Betriebe wie Metzgereien, Bäckereien oder Kioske, die gastronomische Leistungen erbringen.

In dem vorgesehenen Bereich wären somit insgesamt 60 Betriebe berechtigt, einen Antrag auf Außengastronomie auf einem öffentlichen Parkplatz zu stellen. Sechs dieser Lokalitäten verfügen allerdings bereits jetzt über einen außengastronomischen Bereich, der sich auf Privatfläche oder öffentlicher Verkehrsfläche befindet und zumindest über eine vergleichbar große Grundfläche verfügt wie einer der in Frage kommenden Parkplätze. Deshalb werden diese sechs Betriebe im Modellversuch nicht zusätzlich begünstigt.

Durch die Regelung ergibt sich ein Wegfall von 54 Parkplätzen. Diese Anzahl macht lediglich 4,7% der vorhandenen 1140 Parkplätze aus, sodass der Bedarf der Verkehrsteilnehmer an Parkplätzen weiterhin ausreichend gedeckt ist. Die Verwaltung erachtet diesen Verlust für vertretbar, da durch den Versuch andererseits die Attraktivität des Gebiets in der Altstadt gesteigert und der öffentliche Raum belebt wird.

Die Erlaubnisse werden zunächst auf eine Saison beschränkt sein. In dieser Zeit kommt es zu stichprobenartigen Überprüfungen der Parkplatzsituation, um festzustellen, ob sich Parkprobleme im Umfeld der Außengastronomien ergeben. Außerdem werden alle Hinweise der Anwohner auf Lärmbelästigung und andere mit einer Außengastronomie verbundenen Nachteile gesammelt und ausgewertet. Gegen Ende des Jahres wird die Verwaltung sodann berichten, ob diese Erlaubnisse zukünftig erneut erteilt werden können.




 


 

© 2003 - 2019 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation