Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

21. September 2017



Hauptnavigation



 

Neue Integrierte Leitstelle der Feuerwehr ist in Betrieb


09.04. 2013

ib - Ohne Zwischenfälle ist die neue Integrierte Leitstelle der Feuerwehr und des Rettungsdienstes der Bundesstadt Bonn am Dienstag, 9. April, in Betrieb gegangen. In dem Neubau auf dem Gelände der Feuerwache 1 am Lievelingsweg koordinieren 27 Disponenten mit modernster Technik 365 Tage im Jahr rund um die Uhr die jährlich mehreren zehntausend Einsätze.

„Die Inbetriebnahme der neuen Leitstelle ist ein Riesenschritt nach vorne für die Bürgerinnen und Bürger und die Mitarbeiter der Leitstelle. Insgesamt wird die Bearbeitung der Einsätze durch die neue Leitstelle einfacher und schneller“, betonte Bonns Feuerwehr-Chef Jochen Stein. Durch die Zusammenführung in den technischen Verbund mit der Leitstelle des Rhein-Sieg-Kreises gibt es vielfältige Möglichkeiten, sich gegenseitig zu unterstützen, gerade bei Großeinsätzen. Beide technisch gleichen Leitstellen können jederzeit füreinander einspringen. Feuerwehr-Dezernent Wolfgang Fuchs sagte bei der Inbetriebnahme: „Mit der neuen Leitstelle haben wir technisch einen sehr hohen Standard erreicht. Wir können stolz darauf sein, was in den vergangenen zwei Jahren geschaffen worden ist.“

Nachdem die 16 Notrufleitungen (bisher acht) umgeschaltet worden waren, erreichte um 14.16 Uhr der erste Notruf die neue Leitstelle. Ein Rettungswagen wurde für einen Hilfseinsatz zum Hauptbahnhof geordert. Zwar sind in den ersten Tagen des Betriebs der neuen Leitstelle noch nicht alle technischen Funktionen in vollem Umfang nutzbar. Hierbei handelt es sich nach Angaben Steins um Zusatzfunktionen, die für den Betrieb nicht zwingend erforderlich sind beziehungsweise durch andere Systeme kompensiert werden können.

Feuerwehr-Chef lobt Mitarbeiter

„Zur Sicherheit stand die jetzige Leitstelle bei der Umschaltung für den Betrieb zur Verfügung. Technisch und personell war alles vorbereitet und doppelt vorgehalten, falls wider Erwarten die Umschaltung auf die neue Leitstelle hätte abgebrochen oder verschoben werden müssen“, erläuterte Jochen Stein weiter. Er lobt ausdrücklich die vielen Mitarbeiter, die bei der Umsetzung des Projekts eine hervorragende Mannschaftsleistung erbracht hätten. Das Projektteam habe Fehler und Verbesserungsvorschläge ständig entgegengenommen und gemeinschaftlich verarbeitet.

Stein abschließend: „Natürlich können gerade in der Anfangszeit Fehler in der Technik, der Datenpflege oder der Anwendung der Systeme passieren. Alles andere wäre bei einem Projekt dieser Komplexität auch nicht zu erwarten. Es sind ausreichend Vorkehrungen getroffen, dass die Sicherheit jederzeit gewährleistet ist.“

Die Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst nimmt jährlich etwa 100.000 Notrufe entgegen und koordiniert circa 40 000 Notfalleinsätze sowie 40 000 Krankentransporte. Die offizielle Einweihung der neuen Leitstelle wird im Juni stattfinden.

Zahlen und Daten zur neuen Leitstelle

Der Neubau der Integrierten Leitstelle unter Federführung des Städtischen Gebäudemanagements hat knapp neun Millionen Euro gekostet. In dem dreigeschossigen Neubau sind im Erdgeschoss Stellplätze für Einsatzfahrzeuge, im ersten Obergeschoss Technik-, Sozial- und Büroräume sowie in der zweiten Etage die Leitstellenbetriebsräume sowie das neue Führungs- und Lagezentrum untergebracht.

Im Einzelnen:

  • Leitstellen- und Einsatzleiträume: 470 Quadratmeter
  • Acht Bereitschaftsräume: (71 Quadratmeter
  • Aufenthaltsräume: 41 Quadratmeter
  • Büros: 94 Quadratmeter
  • Technikräume: 223 Quadratmeter
  • Sanitärbereich und Umkleiden: 142 Quadratmeter
  • Fahrzeugstellplätze: 549 Quadratmeter



 


 

© 2003 - 2017 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation