Bonn - Die Stadt

Besonderer Hinweis: Dieses Angebot dürfte von besonderem Interesse für Sie sein 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

31. Oktober 2014



Hauptnavigation



 

BERICHT AUS BONN - Bonn, Köln und Düsseldorf gemeinsam auf der ITB in Berlin


05.03. 2013

ib Bonn - Die Geschäftsführer der Tourismusgesellschaften von Bonn, Köln und Düsseldorf sind am Dienstag, 5. März, auf dem Berliner Messegelände eingetroffen, und die letzten Arbeiten am Gemeinschaftsstand der drei rheinischen Städte werden vollendet (Halle 8.2 Stand 103). Denn am Mittwoch, 6. März, um 10 Uhr öffnen sich die Tore für die Fachbesucher der Internationalen Tourismusbörse in Berlin, die zu den wichtigsten Messen der Branche weltweit zählt.

Bis zum Sonntag, 10. März, werden die Tourismusexperten viele hundert Gespräche mit Partnern und Vertretern der Reisebranche führen und die Attraktivität der Destinationen vermitteln. Neben den touristischen Reisethemen wie Beethoven, Museumsmeile, Politisches Bonn, Drachenfels und Romantischer Rhein kommen auch neue touristische Angebote in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis zum Tragen.

Neue Produkte

Gestärkt mit neuen Produkten wird die Tourismus & Congress GmbH Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler (T&C) auf der ITB in diesem Jahr zu den bisherigen Gesprächspartnern zusätzlich verstärkt Reiseveranstalter im Jugendsegment ins Auge fassen. Produkte wie die Indoorcampinghalle Basecamp Bonn, die in unmittelbarer Nähe zur Museumsmeile liegt, stellen in Kombination mit den dortigen Häusern ein interessantes Angebot für diese Zielgruppe dar.

Mit dem Twitter-Event „#Twonn2013“ spricht die T&C gezielt eine jugendliche Zielgruppe an. Junge Nutzer des sozialen Netzwerks kommen am 6. April zu einem realen Treffen an den Rhein. „Die touristische Zielsetzung und Aufbereitung der Themen, bei der neben Spaß und Unterhaltung auch die gezielte Einbindung der touristischen Highlights im Fokus der Twitterer steht, macht ,#Twonn2013’ derzeit einzigartig in Deutschland“, freut sich Udo Schäfer, Geschäftsführer der T&C. „Die neuen Medien verändern Kommunikationswege in vielerlei Hinsicht. Und die ITB ist für uns die ideale Plattform, um Kontakte und Kooperationen in diesem Bereich zu knüpfen. Daher werden wir gezielt Travelblogger-Treffen besuchen und die Region Bonn als Reisedestination bekannt machen“, berichtet Schäfer.

Kultur und Brauchtum vernetzen

Ebenso neu ist das Engagement der Bundeskunsthalle gemeinsam mit der T&C, ein Rosenmontags-Arrangement zu entwickeln. Den ersten Aufschlag gab es in diesem Jahr: Vertreter führender Reisebüros konnten sich anmelden und gemeinsam als Irokesen-Fußgruppe am Bonner Rosenmontagszug teilnehmen und so auf die kommende Ausstellung hinweisen. Die Resonanz war beeindruckend, so dass die Bundeskunsthalle im kommenden Jahr das Angebot aufstockt und beabsichtigt, einen geschmückten Karnevalswagen für die Reiseexpedienten zur Verfügung zu stellen. „Wir können diese Kooperation nutzen, um Kultur und Brauchtum intensiver zu vernetzen und der Erfolg in diesem Jahr hat uns in jeder Hinsicht recht gegeben“, so Udo Schäfer.

Seit vorigem Jahr etabliert sich in der Bonner Rheinaue ein neuer Ope-Air-Konzertplatz, der „Kunst!Rasen“. Von Juni bis September sind Größen wie BAP, Dieter Thomas Kuhn oder Santana dort zu hören. Gemeinsam mit dem alljährlich im Herbst stattfindenden Beethovenfest, zu dem Musiker und Ensembles aus der ganzen Welt in Bonn aufspielen, veranstaltet der „Kunst!Rasen“ anlässlich Wagners 200. Geburtstag ein Konzert am Rhein und verbindet Wagners Musik mit den wichtigsten internationalen Musikkulturen. Erstmals auf der ITB vertreten, nutzen die Organisatoren des „Kunst!Rasens“ auch das neue Angebot der Messeleitung, und verkaufen am Samstag und Sonntag Konzertkarten am Stand.

Grundsätzlich wird die Region durch die aktuellen Reisetrends gestärkt. Die Studien sehen Kurzreisen mit zwei bis vier Übernachtungen mit den Schwerpunkten Städte- und Aktivreisen vor. In beiden Segmenten hat die Region mit ihrem kulturellen Angebot, den Rad- und Premiumwanderwegen eine außergewöhnliche Vielfalt anzubieten.

Stand-Hintergrund

In diesem Jahr wurde der gemeinsame Messestand neu gestaltet. Das Zentrum des rund 700 Quadratmeter großen Auftritts bildet auch in diesem Jahr das Kulturcafé, in dem die Touristiker sich mit ihren Gesprächspartnern treffen, um Gedanken auszutauschen und neue Projekte zu entwickeln. Für diese Gespräche steht in diesem Jahr im verschönerten Ambiente des Cafés noch mehr Platz zur Verfügung. Der Aufbau des großen Standes ist aufwändig. Seit dem 21. Februar wird Tag und Nacht daran gearbeitet und auch am Vortag der ITB herrscht stets noch rege aber organisierte Betriebsamkeit im Bemühen um den letzten Feinschliff. Insgesamt beteiligen sich 70 Partner aus unterschiedlichen Bereichen von der Hotellerie, über die Kulturinstitute bis hin zu Freizeitangeboten an dem großen Vermarktungsprojekt.




 


 

© 2003 - 2014 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation