Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

19. November 2018



Hauptnavigation



 

Reste der Müllabsauganlage Bonn-Tannenbusch werden demontiert


08.10. 2012

Rückbau von Rohrbrücken führt am letzten Oktober-Wochenende zu Behinderungen. Ersatzverkehr der Stadtwerke Bus und Bahn.

ib - Der Rückbau der ehemaligen Müllabsauganlage in Bonn-Tannenbusch wird voraussichtlich Ende des Jahres abgeschlossen sein. Darauf weist das Tiefbauamt der Stadt Bonn hin. Die reine Demontage der Rohrbrücken bildet den Abschluss dieses Projekts. Bereits seit Ende 2009 ist die Anlage außer Betrieb. Die vorbereitenden Arbeiten für die endgültige Demontage beginnen am Montag, 22. Oktober, und dauern bis Freitag, 26. Oktober.

Damit die Rohrbrückenelemente demontiert werden können, muss der Fahrbetrieb der Straßenbahnlinien 16 und 63 von Samstag, 27. Oktober, 20 Uhr, bis Montag, 29. Oktober, gegen 4 Uhr, zwischen den Haltepunkten Probsthof-Nord und Tannenbusch-Mitte eingestellt werden. Es wird ein Bahnersatzverkehr mit Bussen von den SWB Bus und Bahn angeboten. Mit Betriebsbeginn am Montagmorgen fahren die Stadtbahnen 16 und 63 wieder regulär.

Im Bereich der Haltestelle Tannenbusch-Mitte wird unter der Straßenbrücke die vorhandene Rohrbrücke der ehemaligen Müllabsauganlage demontiert. Bedingt durch die Baustelleneinrichtungsfläche auf der Oppelner Straße im Brückenbereich wird der Verkehr während dieser Zeit einspurig durch eine Ampelanlage geregelt. Zeitgleich wird die Rohrbrücke an der Hohe Straße abgebaut. Für die Dauer der Maßnahme ist die Hohe Straße daher im Baustellenbereich gesperrt. 

Rückbau der Müllabsauganlage in Kürze

Im Rahmen des Rückbaus wurden rund zwölf Kilometer Druckrohrleitung aus Stahl mit fließfähigem Füllstoff verfüllt. Insgesamt wurden 239 Bauwerke (Schachtventile und Revisionsschächte) innerhalb und außerhalb von Gebäuden demontiert. Hier sind lediglich noch Ersatzbepflanzungen erforderlich, die im Frühjahr 2013 erfolgen.

Das ehemalige Maschinengebäude wurde umgebaut, so dass es jetzt als Mülltonnenlager genutzt werden kann. Insgesamt hat die notwendige Demontage der überalterten und nicht mehr sanierungsfähigen Anlage rund 1,5 Millionen Euro gekostet.

In den letzten Jahren kam es immer wieder zu größeren Schäden im weit verzweigten Rohrsystem. Zuletzt durfte die Stadt die notwendigen Reparaturen nicht mehr von innen vornehmen lassen. Denn geänderte Sicherheitsbestimmungen verbieten mittlerweile Arbeiten im Innern der Rohre. Daher musste jeder Schaden und jedes Leck aufgegraben und von außen beseitigt werden. Mittelfristig hätte die Anlage komplett erneuert werden müssen.

Ein weiterer Grund für die Außerbetriebnahme der Müllabsauganlage war letztendlich, dass das gesetzlich vorgegebene Ziel einer Abfalltrennung durch dieses System nur schwer hätte sichergestellt werden können. Immer wieder wurde die Anlage unsachgemäß und satzungswidrig genutzt. Eine Kontrolle ließ sich aufgrund der Möglichkeit, den Abfall an vielen öffentlich zugänglichen Einwurfstellen anonym zu entsorgen, nicht realisieren. 




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation