Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

23. Juli 2014



Hauptnavigation



 

Bonn will mit dem Rhein-Sieg-Kreis als Leistungssportzentrum anerkannt werden


10.02. 2012

Über eine Beschlussvorlage der Verwaltung zum Thema wird jetzt in den politischen Gremien entschieden.

 

ib - Die Stadt Bonn und der Rhein-Sieg-Kreis wollen sich gemeinsam für ein Leistungssportzentrum Bonn/Rhein-Sieg einsetzen. Der Sportausschuss stimmt in seiner Sitzung am Dienstag, 14. Februar, über eine Beschlussvorlage der Verwaltung zum Thema ab. Mit dem Beschluss - über den in der Ratssitzung am 1. März entschieden wird - soll die Verwaltung ermächtigt werden, einen Antrag auf Anerkennung für das Leistungssportzentrum zu stellen. Zum Beschluss gehört ein Konzept aus dem vergangenen Jahr, das die Voraussetzungen und Grundzüge eines NRW-Leistungssportzentrums für Bonn und den Rhein-Sieg-Kreis darstellt.

Im Vorwort zum Konzept heben OB Nimptsch und der Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, Frithjof Kühn, die Leistungen der Sportler und der Vereine in der Region hervor: "Spitzensportler aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis holen regelmäßig bei Europa- und Weltmeisterschaften sowie bei Olympischen Spielen Medaillen. Zahlreiche Sportvereine sind derzeit in den 1. und 2. Bundesligen verschiedener Sportarten vertreten. Die Region Bonn/Rhein-Sieg liegt im Sport mit an der Spitze in Deutschland."

Der Ausschuss für Kultur und Sport des Rhein-Sieg-Kreis hat den Beschluss zum Leistungssportzentrum bereits im vergangenen Jahr als entscheidendes Gremium gefasst.

Erfolgreiche Sportarten in der Region Bonn/Rhein-Sieg-Kreis

Die Stadt Bonn und der Rhein-Sieg-Kreis mit seinen 19 Städten und Gemeinden verfügen über eine hohe Dichte an Vereinen, die Leistungssport betreiben. Die derzeit erfolgreichsten Sportarten sind Fechten, Moderner Fünfkampf, Taekwondo, Ringen, Badminton, Basketball, Baseball sowie in Ansätzen Judo, Rudern, Kanu, Boxen, Triathlon, Volleyball, Synchronschwimmen, Kunstturnen (weiblich) und die Leichtathletik. 

Bundesstützpunkte in der Region:

Mit der Sportschule Hennef des Fußballverbandes Mittelrhein verfügt die Region über eine bundesweit bekannte Einrichtung, deren hohes Renommee mit dem Einzug der Hennes-Weisweiler-Akademie zur DFB-Fußballlehrer-Ausbildung im Mai 2011 noch einmal aufgewertet wurde. Die Sportschule Hennef ist zudem Bundesleistungszentrum für die Sportarten Ringen, Boxen und Judo. Darüber hinaus gibt es in Bonn die Bundesstützpunkte Fechten und Moderner Fünfkampf sowie Basketball im Internat Schloss Hagerhof in Bad Honnef.

Landesleistungsstützpunkte:

In Bonn gibt es in den olympischen Sportarten die Landesleistungsstützpunkte Fechten, Moderner Fünfkampf, Reiten, Schwimmen und Volleyball (männlich). In Bad Honnef ist der Landesleistungsstützpunkt Basketball angesiedelt, in Siegburg das Bogenschießen, in Hennef Fußball und Tennis sowie in Troisdorf der Landesleistungsstützpunkt Kunstturnen (weiblich). 

Gute Voraussetzungen in der Infrastruktur

Zu den infrastrukturellen Voraussetzungen im Leistungssport zählen darüber hinaus zahlreiche kommunale wie vereinseigene Sportanlagen, die Sportinternate im Sportpark Nord sowie in Swisttal, aber auch das Bonner Tannenbusch-Gymnasium als Eliteschule des Sports.

Zudem finden an den Schulen in der Region Talentsichtungs- und Förderungsaktionen statt. Schließlich zählt die Unterstützung von Nachwuchs- und Spitzensportlern durch die Sparkassenstiftungen in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis ebenso zu den günstigen Rahmenbedingungen wie das Sponsoring durch weitere Unternehmen der Region.

Ergänzt wird diese Infrastruktur durch die Kooperation des Olympiastützpunktes Rheinland mit der Universität Bonn und der Hochschule Bonn/Rhein-Sieg. Des Weiteren bietet der Rhein-Ahr-Campus in Remagen einen Abschluss in Sportmanagement an. Als Sitz des Internationalen Paralympischen Verbandes (IPC) und der Nationalen Deutschen Anti Doping Agentur (NADA) beheimatet die Region Bonn/Rhein-Sieg auch sportpolitisch bedeutende Einrichtungen. 

Die Leistungssportzentren als Teil des Programms "Leistungssport 2020"

Hintergrund der Bewerbung zum Leistungssportzentrum ist der Plan der Landesregierung Nordrhein-Westfalen, des Landessportzentrums und des Sportzentrums NRW über NRW-Leistungssportzentren. Dieser ist ein Baustein des 2009 verabschiedeten Programms "Leistungssport 2020 - Förderung von Eliten und Nachwuchs in Nordrhein-Westfalen".

Die NRW-Leistungssportzentren sollen an Standorten gebildet werden, an denen entweder bereits herausragend gute Bedingungen zur Förderung des Leistungssports bestehen oder an denen es eine besonders gute Perspektive zur Entwicklung gibt. Unter dem Dach "NRW-Leistungssportzentrum" sollen alle Leistungssportler in der Region zusammengeführt werden.

Das Ziel ist es, im Verbund besonders erfolgreiche Talente zu fördern und ein qualifiziertes Nachwuchstraining für die Landeskader sowie ein erfolgreiches Hochleistungstraining für die Bundeskader anzubieten.  




 


 

© 2003 - 2014 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation