Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

13. November 2018



Hauptnavigation



 

BERICHT AUS BONN - Richtfest auf dem UN Campus


12.10. 2011

Derzeit wird das Alte Abgeordnetenhochhaus für das Klimasekretariat der Vereinten Nationen hergerichtet.

ib Bonn – Der UN Campus Bonn ist gestern (Dienstag, 11. Oktober) seiner vorläufigen Vollendung einen weiteren wichtigen Schritt näher gekommen. Auf der Baustelle am so genannten Alten Abgeordnetenhaus am Platz der Vereinten Nationen wurde Richtfest gefeiert. Seit 2009 richtet das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) das Gebäude nach bauökologischen Richtlinien zum neuen Dienstsitz des Sekretariats der Klimarahmenkonventionen der Vereinten Nationen (UNFCCC) her.  

Das BBR betreut die rund 69 Millionen Euro teure Baumaßnahme im Auftrag der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben. Mit der Generalplanung wurde das Architekturbüro RKW Rhode Kellermann Wawrowsky beauftragt. Die Baustelle umfasst die Bauteile Südflügel, Verbindungsbau, Altes Hochhaus mit darunter liegendem ehemaligem Luftschutzbunker, Fraktionssäle und Fraktionsflügel. Für das UNFCCC werden derzeit unter anderem Büros, Konferenzräume und eine Handbibliothek auf einer Bruttogeschossfläche von insgesamt rund 22 500 Quadratmetern hergerichtet. Neubauten eines Personeneingangs- und eines Logistikgebäudes vervollständigen das Ensemble.

Von besonderer Bedeutung ist, dass der Umbau als bauökologisches Modellvorhaben erfolgt. Das bedeutet, dass die Bestandsbauten nachhaltig umgebaut werden, der Energieverbrauch gesenkt wird, intensiv erneuerbare Energien genutzt werden und ökologische Baustoffe und Bauelemente zum Einsatz kommen. Hier sind besonders ein Photovoltaikanlage, halogenfreie Verkabelung, Lehmbauwände, Grauwassernutzung, Passivhausbereiche sowie die Uferfiltratnutzung zu nennen. Baubeginn war im September 2009, im Sommer 2012 soll die Sanierung abgeschlossen sein. 265 Beschäftigte des UNFCCC werden nach der Sanierung in das Gebäude einziehen. Derzeit ist das Klimasekretariat noch im Haus Carstanjen untergebracht.

Zudem ist geplant, einen Ergänzungsneubau für weitere 330 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des kontinuierlich wachsenden UNFCCC zu errichten, die bis dahin im Haus Carstanjen untergebracht bleiben. Aufgrund des Ausbaus bestehender Aufgaben wie die Umsetzung des Kyoto-Protokolls und die Vorbereitung und Organisation von Klimakonferenzen wächst das Klimasekretariat stetig an. Weiterhin ist geplant, dass das ehemalige Wasserwerk und Pumpenhaus zukünftig in den UN Campus einbezogen werden.

Das Zentrum des Bonner UN Campus bildet der UN Tower. In dem ehemaligen Abgeordnetenhaus „Langer Eugen“ sind 16 der 17 Bonner UNO-Sekretariate untergebracht. Insgesamt arbeiten rund 850 Beschäftigte der Vereinten Nationen in Bonn.




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation