Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

19. März 2019



Hauptnavigation



 

Kaufvertrag für das Beueler Rathausdreieck ist unterzeichnet


29.06. 2011

Bad Honnefer und Kölner Investoren realisieren die Bebauung am Konrad-Adenauer-Platz - Facharztzentrum, Supermarkt, Apotheke und Gastronomie sind vorgesehen - Baubeginn im Herbst

 

ib-Beuel - Das Beueler Zentrum entwickelt sich weiter. Die Bebauung des so genannten Rathausdreiecks kann vermutlich bereits im Herbst 2011 beginnen. Der Kaufvertrag zwischen der Stadt Bonn und den Investoren aus Bad Honnef und Köln ist besiegelt. Der Vertrag für das städtische Areal zwischen dem Beueler Rathaus und dem Konrad-Adenauer-Platz ist beurkundet.

 

Käufer ist die Projektgesellschaft „FAZ Konrad-Adenauer-Platz GmbH und Co. KG". Dahinter verbergen sich die mbm-Projektentwicklung aus Bad Honnef, die das geplante Projekt aufbereitet hat, und die carus invest aus Köln, die als Finanzier auftritt.

 

Seit 17 Jahren laufen die Bemühungen der Stadt einen Investor für dieses interessanteste Grundstück im Zentrum von Beuel zu finden. Jetzt geht es voran.

 

Die Projektgesellschaft hat sich verpflichtet das Baukonzept des 1. Preisträgers bob–architektur aus Köln, eines von der Stadt Bonn im Jahre 2007 durchgeführten Bauwettbewerbs, umzusetzen. Hierzu gehört ein markantes fünfgeschossiges Hauptgebäude entlang der Sankt- Augustiner-Straße, ein viergeschossiges Eckgebäude zur Friedrich-Breuer-Straße, ein eingeschossiger Pavillon am Rathausvorplatz und eine Tiefgarage, die unter dem Rathausvorplatz zu einer Ein- und Ausfahrtsrampe auf dem heutigen Parkplatz in der Rathausstraße führt.

 

Neues Ärztehaus für die Beueler Mitte

 

Die Abkürzung FAZ - Facharztzentrum - signalisiert die Hauptnutzung beider Gebäude am Konrad-Adenauer-Platz. Insgesamt etwa 15 Facharztpraxen und gesundheitsbezogene beziehungsweise medizinische Dienstleister sollen hier konzentriert werden und für den Stadtbezirk Beuel, aber auch darüber hinaus, ein umfassendes miteinander vernetztes Angebot zur Verfügung stellen. Ergänzt wird das Nutzungskonzept durch eine Gastronomie im ersten Stock des Hauptgebäudes an der Sankt-Augustiner-Straße und eine Apotheke im Erdgeschoss des Eckgebäudes an der Friedrich-Breuer-Straße.

 

Moderner Supermarkt ist Ankermieter

 

Als Ankermieter für die große Einzelhandelsfläche im Erdgeschoss konnte die Firma Kaiser’s gewonnen werden. Auf 1400 Quadratmetern entsteht hier ein moderner Supermarkt, der sowohl einen Eingang vom Konrad-Adenauer-Platz als auch vom Rathausvorplatz erhalten wird. Auf dem Dach des SB-Marktes, dem so genannten "Beueler Stadtbalkon", wird es eine Außengastronomie geben und eine große Grünfläche.

 

Am Rande des Rathausvorplatzes ist ein Pavillon mit einer Eisdiele beziehungsweise einem Café geplant. Auch hier ist eine Bewirtung unter freiem Himmel vorgesehen, die den Rathausvorplatz beleben soll.

 

Die geplante Tiefgarage mit 135 Stellplätzen wird öffentlich betrieben und kann zu einer nachhaltigen Verbesserung der Parkplatzsituation im Beueler Zentrum beitragen.

 

Vorlage für die Bezirksvertretung Beuel

 

Der Baubeginn mit Ausschachtarbeiten ist für Herbst 2011 vorgesehen. Das genaue Datum ist abhängig von der Erteilung der Baugenehmigung. In einer Sondersitzung am Mittwoch, 13. Juli, 17 Uhr, wird sich die Bezirksvertretung Beuel wegen der Bedeutung für das Stadtbild mit der Gestaltung von Außenanlagen und Fassaden beschäftigen. An dieser Sitzung werden auch die Mitglieder des Ausschusses für Planung, Verkehr und Denkmalschutz teilnehmen. Die Projektgesellschaft hat sich verpflichtet, diese Unterlagen noch vor der Bauantragstellung den politischen Gremien zur Zustimmung vorzulegen.

 

An Weiberfastnacht im Februar 2012 ist baustellenbedingt der Rathaussturm vom Rathausvorplatz aus nicht möglich. Im Jahr 2013 ist die Platzfläche wieder soweit hergerichtet, dass die Karnevalsjecken wieder an traditioneller Stelle feiern können.




 


 

© 2003 - 2019 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation