Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

13. November 2018



Hauptnavigation



 

Rad- und Fußwege der Poppelsdorfer Allee werden saniert


10.11. 2010

Neben der Erneuerung der Wege werden auch die Pflanzen geschnitten. Fünf neue Kastanien füllen die Lücken in der Allee.

 

ib - Derzeit lässt die Stadt Bonn in der Poppelsdorfer Allee die Fuß- und Radwege erneuern. Über den Stand der Arbeiten informierten heute (Mittwoch, 10. November) vor Ort Dieter Fuchs, Leiter des Amts für Stadtgrün, sowie Michael Manthey vom Amt für Stadtgrün. Die kompletten Rad- und Fußwege von der Prinz-Albert-Straße bis zum Poppelsdorfer Schloss, insgesamt rund 4 700 Quadratmeter, werden saniert. Dafür wird die stark verfestigte wassergebundene Deckschicht abgetragen und ausgetauscht.

Teilweise sind die Wege abgesackt, weisen Löcher und Mulden auf, und Wasser bleibt in großen Pfützen stehen. Besonders für Radfahrer sind dies Gefahrenstellen. Zudem werden die 4 450 Quadratmeter Baumversorgungsstreifen aufgearbeitet. Auch dort wird der verfestigte Boden gelockert und mit neuem Material gefüllt. Damit die Entwässerung zum Rasen wieder funktionieren kann, werden die erhöhten Rasenkanten abgetragen.

Auch Löcher in den Kleinpflasterflächen lässt das Amt für Stadtgrün schließen. Zur Sicherheit der Radfahrer wird der südliche Anschluss vom Gehweg zum Überweg (Richtung Unterführung zum Kaiserplatz) wegen seiner Neigung nun gepflastert.

Zu den Instandsetzungsarbeiten gehört auch die Pflege der Bepflanzung. So lässt das Amt für Stadtgrün die Mahonien-Sträucher an den Rändern der Grünfläche zurückschneiden und einige Lücken in der Bepflanzung schließen. Zum Abschluss der Arbeiten werden noch fünf rot blühende Kastanien gepflanzt. Mit den Solitärbäumen (Stammumfang 35-40 cm) werden die vorhandenen Lücken geschlossen.

Zum Schutz der Poppelsdorfer Allee und damit nur noch Pflege- und Rettungsfahrzeuge in die Grünanlage fahren können, werden die zahlreichen Einfahrten wieder mit herausnehmbaren sowie festen Pfosten geschlossen. In der Vergangenheit waren Fahrzeuge oft unberechtigt in den Innenbereich der Poppelsdorfer Allee gefahren. Mit den neuen Absperrungen soll das unterbunden werden. Die Stadt bittet auch die Anlieger der Straße darum, das Park- und Einfahrverbot zu beachten.

Die Kosten für diese Aufwendungen betragen rund 142 000 Euro. Beginn der Sanierungsarbeiten war am 8. November. Die letzte Sanierung des inneren Bereichs der Poppelsdorfer Allee liegt rund 20 Jahre zurück.

Die ausführende Garten- und Landschaftsbaufirma Boymann möchte die Arbeiten mit dem Amt für Stadtgrün bis Weihnachten 2010 in den wesentlichen Teilen beenden. Verzögerungen können jedoch durch schlechte Witterungsverhältnisse entstehen.

 




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation