Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

13. November 2018



Hauptnavigation



 

Neues Domizil für die Kinder Am Domhof eingeweiht


20.11. 2008

Oberbürgermeisterin und Bezirksbürgermeisterin feierten mit den Pänz - Montag-Stiftung plante den Neubau

ib-Bad Godesberg - Unter einem Dach finden seit September beziehungsweise Oktober Kindergarten-Pänz und Grundschüler in der Friedrich-Bleek-Straße Platz. Hier entstand nach den Planungen der Montag-Stiftung ein kompletter Neubau für die Kindertagesstätte und die KGS Am Domhof, in den die Stadt Bonn knapp sechs Millionen Euro investierte. Gestern (Donnerstag, 20. November) wurden die neuen Räumlichkeiten mit vielen Aktionen feierlich eingeweiht. Im Zentrum stand eine muntere Talkrunde, bei der Schulkinder Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann, Bezirksbürgermeisterin Annette Schwolen-Flümann, Kindergartenleiterin Angelika Zehnder, Schulleiterin Annie-Katherina Kawka-Wegmann und Carl Richard Montag befragen konnten. Anschließend erhielten die Kinder einen großen, gebackenen Schlüssel von OB Dieckmann. Mit dem süßen Backwerk als Symbol für die Schlüsselgewalt konnten die kleinen und größeren Pänz von der neuen Unterkunft nun auch offiziell Besitz ergreifen. Auch die katholische und evangelische Kirche gab mit einer ökumenischen Einsegnung grünes Licht für das langersehnte Domizil. Das musikalische Programm bestritten die Kinder mit verschiedenen Beiträgen natürlich selbst.

Planung durch die Montag-Stiftung

Die Montag-Stiftung Jugend und Gesellschaft hatte sich bereit erklärt, die Planung für das neue Objekt zu übernehmen. Nachdem feststand, dass die benachbarte Grundschule Mehlem aufgelöst und in die Domhofschule integriert werden sollte und für die Kindertagesstätte vormals an der Meckenheimer Straße und dann in Containern an der Oberaustraße neue Räume gesucht wurden, musste ein Neubau errichtet werden. Im November 2007 gaben Bärbel Dieckmann und Annette Schwolen-Flümann mit dem ersten Spatenstich den Startschuss für das Projekt.

Dreizügige Grundschule und zweigruppige KiTa

Errichtet wurde ein Neubau für eine dreizügige Grundschule einschließlich Forum, OGS und Verwaltung sowie eine zweigruppige Kindertagesstätte. Der Komplex umfasst insgesamt vier Baukörper, die sich um das zentral angelegte Forum und die Räume der Offenen Ganztagsschule gruppieren. Die beiden Gruppen der Kindertagesstätte mit 25 Drei- bis Sechsjährigen und zehn U3-Kindern finden in einem eingeschossigen Gebäude Unterkunft. Die Außenanlagen für die KiTa sind komplett eingezäunt und von der Grundschule getrennt.

Insgesamt stehen Schule und Kindergarten rund 2400 Quadratmeter zur Verfügung. Im September 2008 konnten die Kindergarten-Pänz umziehen, nach den Herbstferien folgten die Schüler der Domhofschule nach. Für Schule und Kindergarten investierte die Stadt für Bau und Einrichtung 5,95 Millionen Euro.

Die Grundschule Am Domhof kann rund 100 OGS-Plätze anbieten. Insgesamt besuchen rund 320 Schülerinnen und Schüler in zwölf Klassen die katholische Grundschule. Die Schule arbeitet nach dem Prinzip der koordinierten Alphabetisierung (KOALA). Dabei werden Erst- und Zweitsprache der Kinder im Unterricht fachgerecht miteinander verzahnt. Durch das Angebot „Deutsch für Mütter" sollen Eltern zunehmend in das Schulgeschehen eingebunden werden und die Sprache lernen.

 




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation