Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

13. November 2018



Hauptnavigation



 

Haus der Geschichte: Hütter soll den Erfolg fortsetzen


05.09. 2007

Kulturstaatsminister Bernd Neumann führte Hans Walter Hütter in Bonn offiziell in sein Amt als Präsident der Stiftung ein

 

ib Bonn - Anlässlich der Amtseinführung von Prof. Dr. Hans Walter Hütter als neuem Präsidenten der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn erklärte Kulturstaatsminister Bernd Neumann am Dienstag: „Ich freue mich sehr, dass Hans Walter Hütter, der mit dem Haus der Geschichte seit langem verbunden ist und es kennt wie kaum ein anderer, sich dieser neuen Aufgabe widmen wird. Ich wünsche Prof. Hütter als neuem Präsidenten der Stiftung viel Kraft und Erfolg und bin überzeugt, dass es ihm gelingen wird, den lebendigen Charakter des Hauses zu erhalten. Das Haus der Geschichte stellt eine faszinierende Erfolgsgeschichte dar. Innerhalb von nur 13 Jahren mit 13 Millionen Besuchern zum meist besuchten Museum in Deutschland zu werden, ist eine großartige Leistung."

Das Kuratorium der Stiftung Haus der Geschichte (HdG) hatte Anfang Juni beschlossen, den bisherigen kommissarischen Leiter des Hauses zum neuen Präsidenten zu bestellen. Hans Walter Hütter folgt damit Hermann Schäfer, der im Frühjahr 2006 als Abteilungsleiter zum Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) wechselte.

Hans Walter Hütter ist seit 1986 bei der Stiftung Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn tätig. Seit Februar 2006 leitet er die Stiftung, die aus dem Haushalt des Kulturstaatsministers mit jährlich 21,5 Mio. Euro gefördert wird, kommissarisch.

Im Oktober 1982 von Bundeskanzler Helmut Kohl der Geschichte Deutschlands und der geteilten Nation als „Sammlung zur Deutschen Geschichte seit 1945" gewidmet, wurde das Haus der Geschichte im Juni 1994 eröffnet. Seit der Eröffnung wurden mehr als acht Millionen Besucher in der Dauerausstellung zur Geschichte der Bundesrepublik Deutschland einschließlich der Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik gezählt. Hinzu kommen rund fünf Millionen Besucher in den Wechselausstellungen.

 

 



 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation