Bonn - Die Stadt

Besonderer Hinweis: Dieses Angebot dürfte von besonderem Interesse für Sie sein 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

22. Januar 2018



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Kanu-Weltmeister hat sich ins Goldene Buch eingetragen


 

Der Bonner Max Rendschmidt hat sich am Freitag, 30. Oktober 2015, in das Goldene Buch der Stadt Bonn eingetragen. Im August erkämpfte er bei den Kanu-Weltmeisterschaften in Mailand mit Marcus Groß über 1000 Meter den Weltmeistertitel im Zweier-Kajak.

Um diese außergewöhnliche Leistung zu würdigen, hat Oberbürgermeister Ashok Sridharan den 21-Jährigen im Alten Rathaus zur Eintragung in das Goldene Buch empfangen.

Der 21-jährige Kanu-Weltmeister Max Rendschmidt trug sich in das Goldene Buch ein. © Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
| vergrößerte Ansicht: Der 21-jährige Kanu-Weltmeister Max Rendschmidt trug sich in das Goldene Buch ein. © Foto: Michael Sondermann/Bundesstadt Bonn
 
Der 21-jährige Kanu-Weltmeister Max Rendschmidt trug sich in das Goldene Buch ein.

"Ihr großartiger Erfolg ist nicht nur Aushängeschild der erfolgreichen Arbeit Ihres Vereins. Nein, er ist auch für die Sportstadt Bonn von großer Bedeutung. Sie tragen als Bonner den Namen unserer Stadt 'hinaus in die Welt'", würdigte der Oberbürgermeister die Leistung des Kanuten. In seiner Rede erinnerte Sridharan daran, dass schon Rendschmidts Mutter Ruth Dietzler-Rendschmidt 1988, damals Ruth Domgörgen, zum Olympiateam von Seoul gehörte und den fünften Platz im Vierer-Kajak erreichte.


Letzte Aktualisierung: 14. August 2017





 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation