Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

25. Oktober 2014



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Bonner gründen Verein 'Altes Rathaus'


 

So erreichen Sie den Verein

Initiator und Schirmherr OB Nimptsch begrüßt privates Engagement für das historische Symbol der Stadt

Das Alte Bonner Rathaus soll wieder in neuem Glanz erstrahlen. Mit diesem Ziel wurde vor wenigen Wochen in der Bonner Beethovenhalle der Verein "Altes Rathaus" gegründet. Initiator und zugleich Schirmherr ist Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch, zu dessen "10 Punkten für meine ersten 100 Tage" auch die Instandsetzung und -haltung des Alten Rathauses gehört. Mehrere Bonner Bürger, denen die "gute Stube" Bonns am Herzen liegt, haben diese Idee aufgegriffen und den Verein ins Leben gerufen. "Kein anderes Gebäude symbolisiert die Geschichte Bonns in solchem Maße wie das Alte Rathaus: Die kurfürstliche Historie, die Entwicklung zur Hauptstadt und die erfolgreiche Weiterentwicklung zur Bundesstadt mit internationalem Auftrag", sagt Rudolf Müller, Vorstandsvorsitzender des neuen Vereins. Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch dankte dem Verein für das außerordentliche Engagement für das historische Bonner Rathaus.

Sanierung ab Mitte Februar 2010

Bevor der Verein in Aktion tritt, wird die Stadt Bonn allerdings zuerst die Bausubstanz des Gebäudes sichern. Ab Mitte Februar 2010 soll das Alte Rathaus für rund 4,4 Millionen Euro - Mittel, die aus dem Konjunkturpaket II finanziert werden - grundlegend saniert werden. Die Arbeiten sollen im Dezember 2010 fertig gestellt sein. Für die Dauer der Arbeiten müssen Mitarbeiter und einige Kommunalpolitiker in andere Quartiere ausweichen. An den Umzugsplänen wird derzeit gearbeitet.

"Die Mittel, die die Stadt Bonn jetzt trotz desolater Haushaltslage aus dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung zur Verfügung gestellt hat, sind nur der erste Schritt, jetzt müssen wir Bürger partnerschaftlich mithelfen. Das Anliegen des Vereins ist es, das Gebäude, das in allen seinen Teilen massive Mängel und Schäden aufweist, nachhaltig zu sanieren, zu restaurieren und danach zu pflegen. Nur gemeinsam werden Stadt und Bürger diese Aufgabe meistern, damit ihr Rathaus dauerhaft wieder zur ersten Adresse unseren schönen Stadt wird," so der Vereinsvorstandsvorsitzender Müller.

Privates Engagement für dauerhafte Instandhaltung

Der Verein "Altes Rathaus" will sich dafür einsetzen, nachdem die dringlichsten Arbeiten durch die Bereitstellung der Mittel abgedeckt sind, eine dauerhafte Instandhaltung unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten sicherzustellen. Der Verein ist parteiübergeordnet und steht für alle Bürger offen.
In den nächsten Jahren soll zum einen durch die Mitgliedsbeiträge, zum anderen durch verschiedene Aktionen zur Spendengenerierung Mittel gesammelt werden, die dann in die weitere Sanierung und den Erhalt des Gebäudes fließen.

"Es muss vor allem verhindert werden, dass das Gebäude nach der Instandsetzung wieder in einen desolaten Zustand verfällt und das Ansehens Bonns beschämt", betont Rudolf Müller. Durch die Gründung des Vereins nimmt der Verein die Stadt nicht aus ihrer Verpflichtung, für den Erhalt des historischen Gebäudes zu sorgen. Im Hintergrund steht vielmehr der partnerschaftliche Gedanke, zu zeigen, dass Hand in Hand die Stadt gemeinsam mit den Bürgern auch in Bonn große Projekte vollbringen kann. Der Verein wird seine Mittel jeweils projektbezogen sammeln und bereit stellen. "Das kann beispielsweise die Restaurierung der Rathausuhr sein, oder auch das historische Wappen oder der Anstrich eines bestimmten Raumes. Wir werden jede Spendenaktion immer mit dem Hinweis auf das zu unterstützende Projekt durchführen, so weiß jeder Spender immer genau, wofür er spendet", erklärt Müller. Gleichzeitig erinnert er an den 275. Geburtstag des Alten Rathauses, der 2012 stattfindet. Bis dahin sieht der Verein eine Menge Arbeit vor sich, die er mit viel Enthusiasmus und Zuversicht, von den Bonnern Unterstützung zu finden, angeht.
Neben Müller gehören vier weitere Mitglieder dem Vorstand an: Dr. Nicolai Besgen, Dr. Ulrich Gröschel, Peter Rothe sowie Olaf Salm. Außerdem hat der Vorstand ein Kuratorium einberufen, dessen Mitglieder den Zweck des Vereins positiv in der Öffentlichkeit vertreten sollen. Im Kuratorium sind alle regionalen Wirtschaftsverbände vertreten: IHK, Einzelhandelsverband, Kreishandwerkerschaft, Haus und Grund und die Volksbank Bonn Rhein-Sieg. Darüber hinaus gehören Persönlichkeiten aus dem Bonner Leben dem Kuratorium an. Zum Vorsitzenden des Kuratoriums hat der Vorstand Professor Dr. Hermann Zemlin vorgeschlagen, der auf der ersten Kuratoriumssitzung gewählt werden soll.

Die Kontaktdaten des Vereins:

Verein Altes Rathaus
Markt 2
53111 Bonn

Raum 2.01
Telefon: 0228-77 30 60
Telefax: 0228-77 22 54

Kontoverbindungen: Sparkasse KölnBonn
Kto. 19 09 09 48 21, BLZ: 370 501 98

Volksbank Bonn-Rhein-Sieg
Kto. 20 99 99 90 15, BLZ: 380 601 86 2
Email: info@altes-rathaus-bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:info@altes-rathaus-bonn.de

www.altes-rathaus-bonn.de/
URL: http://www.altes-rathaus-bonn.de/
Zur Geschichte des Alten Rathauses
URL: http://www.bonn.de/tourismus_kultur_sport_freizeit/tourist_i nformation/sehenswuerdigkeiten/08891/index.html?lang=de

Letzte Aktualisierung: 16. April 2013




Ihre Meinung

Geben Sie Ihren Beitrag in das Formular ein. Bitte verwenden Sie unbedingt eine gültige E-Mail-Adresse. Nach dem Versand erhalten Sie zunächst eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, den Sie aktivieren müssen, bevor Ihr Beitrag veröffentlicht wird.

 


 

© 2003 - 2014 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation