Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

30. Mai 2016



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Zukunftsstadt: Bewerbung für die zweite Phase


 

Wie soll Bonn im Jahr 2030 und darüber hinaus aussehen? Nach einer ersten Konferenz im Januar haben Vertreter aus Politik, Verwaltung und der Bonner Stadtgesellschaft am 13. Mai mit rund 60 Delegierten des Bürger-Zukunftsforums die 32 von Bonnerinnen und Bonnern entwickelten Vorschläge diskutiert. Mit diesem gemeinsamen Leitbild als Grundlage möchte sich die Stadt Bonn für die nächste Stufe des "Zukunftsstadt"-Wettbewerbs bewerben.

Oberbürgermeister Ashok Sridharan freute sich auf die Ergebniskonferenz und auf anregende Diskussionen: "Die Bonner Bürgerinnen und Bürger haben sehr engagiert gearbeitet und mit ihren Vorschlägen die Basis für die Debatte am 13. Mai im Kunstmuseum gelegt. Ich bin gespannt auf die Weiterentwicklung der Vorschläge in der Diskussion mit der Stadtgesellschaft. Ich bin sicher, dass wir dann mit einer guten inhaltlichen Basis einen qualifizierten Antrag für die zweite Phase des BMBF-Wettbewerbs abliefern werden."

Die Teilnehmenden der Ergebniskonferenz im Kunstmuseum Bonn. © Foto: Arnulf Marquardt-Kuron/Bundesstadt Bonn
| vergrößerte Ansicht: Die Teilnehmenden der Ergebniskonferenz im Kunstmuseum Bonn. © Foto: Arnulf Marquardt-Kuron/Bundesstadt Bonn
 
Die Teilnehmenden der Ergebniskonferenz im Kunstmuseum Bonn.

Bewerbung für die zweite Phase des Wettbewerbs gestartet

Mit ihren Ergebnissen können sich die 51 in Phase eins teilnehmenden Städte ab sofort auch für die zweite Phase des Wettbewerbs bewerben. Das BMBF plant bis zu 20 Städte, Gemeinden und Landkreise zu fördern, die ein nachhaltiges Planungs- und Umsetzungskonzept ihrer Visionen 2030+ erarbeiten. Dieses Konzept soll analog zur ersten Phase mit kontinuierlicher Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger sowie Akteuren aus lokalen Verbänden, Unternehmen, Initiativen und der Stadtverwaltung entwickelt werden. Ziel ist es, gemeinsam konkrete Maßnahmen für die Umsetzung zu erarbeiten. Die Wissenschaft soll dabei eine zentrale Rolle bei der Beratung und Prüfung der Ideen einnehmen.

www.bonn-macht-mit.de
URL: http://www.bonn-macht-mit.de

Der Leitbildprozess

Der gesamte Leitbildprozess steht unter dem Thema "Von der ehemaligen Hauptstadt zur nachhaltigen und zukunftsfähigen Bundesstadt Bonn 2030+". Mit diesem Beitrag beteiligt sich die Bundesstadt Bonn an dem Wettbewerb "Zukunftsstadt" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Ein neues Leitbild wird benötigt, da das bisherige Fünf-Säulen-Modell ("Bonn als Bundesstadt", "Zentrum für internationale Zusammenarbeit", "Region der Wissenschaft und Forschung", "Region zukunftsorientierter Wirtschaftsstruktur", "Modell einer umweltgerechten Städtelandschaft und Kulturregion") aus dem Jahr 1991 stammt und Bonn sich seitdem erheblich verändert und weiterentwickelt hat. Die wissenschaftlichen Partner sind das Geographische Institut der Universität Bonn, Prof. Dr. Claus-Christian Wiegandt, sowie "IKU - Die Dialoggestalter" aus Dortmund. Medienpartner ist der Bonner General-Anzeiger.

Zu den Internetseiten des Wettbewerbs "Zukunftsstadt"
URL: http://www.wettbewerb-zukunftsstadt.de/

Letzte Aktualisierung: 18. Mai 2016




 


 

© 2003 - 2016 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation