Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

18. November 2017



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Geothermie


 

TMP0000 22.05.2014 16:10

Das Bonner Stadtgebiet ist hinsichtlich der Ergiebigkeit überwiegend gut bis sehr gut geeignet für eine Nutzung der Erdwärme.

In Bonn werden zumeist Erdwärmesonden zum Entzug der Erdwärme verwendet. Diese werden senkrecht in die Erde gebohrt, oft bis in 100 m Tiefe. Wegen potentiellem Aufstieg aggressiver Kohlensäure sind im Bonner Stadtgebiet bei Bohrungen > 40 m dauerhaft beständige Ringraumabdichtungen erforderlich.
Das Grundwasser, welches in der Rheinniederung ausreichend vorhanden ist, kann zum Betrieb einer "Wasser-Wasser-Anlage" genutzt werden. Hierzu wird Grundwasser aus einem Brunnen gefördert, dessen Wärme entzogen und schließlich das abgekühlte Grundwasser wieder eingeleitet. Dabei muss die Größe des Grundstücks ausreichend sein, da zwischen Entnahmebrunnen und Versickerungsbrunnen ein Abstand von mindestens 10 m gegeben sein muss.

Sowohl die Nutzung der Erdwärme über Sonden als auch der Betrieb von Wasser-Wasser-Anlagen bedürfen einer wasserrechtlichen Erlaubnis der Unteren Umweltbehörde. Bei einer Wasser-Wasser-Anlage wird vom Land, je nach Nutzungsart, ein jährliches Wasserentnahmeentgelt erhoben.
Da es einige Restriktionen zu beachten gibt (Trinkwasserschutzgebiete, weiteres Grundwasserstockwerk, Altlasten, bestehende Anlagen in der Nachbarschaft, flächendeckend potentieller Aufstieg von CO2), ist es sinnvoll, vor Beginn der Planung einer Anlage in Kontakt mit der Unteren Umweltbehörde zu treten.
Mit der Durchführung des Geothermieprojektes ist eine Firma zu beauftragen, die eine Zertifizierung nach dem DVGW-Arbeitsblatt W 120 oder gleichwertige Qualifikation aufweist.




Geothermie / Wärmepumpen
URL: http://www.bonn.de/umwelt_gesundheit_planen_bauen_wohnen/umw eltschutz/boden_und_grundwasserschutz/15315/index.html

Christa Leuschner-Heins
Sachbearbeiterin

Etage 8 A
Telefon: 0228 - 77 24 90
Telefax: 0228 - 77 22 59


christa.leuschner-heins@bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:christa.leuschner-heins@bonn.de

Markus Schumacher
Sachbearbeiter

Etage 8 A
Telefon: 0228 - 77 41 24
Telefax: 0228 - 77 22 59


markus.schumacher@bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:markus.schumacher@bonn.de

Benötigte Unterlagen

keine

Bearbeitungskosten

keine

Stadthaus, Berliner Platz 2
53111 Bonn

Stadtplan
Stadtplan: http://stadtplan.bonn.de/index.php?request=position& scale=5000&map=Stadtplan& minX=2577285&minY=5622960& objekt=Stadtverwaltung%2C+Untere+Wasser-+und+Abfallwirtschaf tsbeh%F6rde&selFields=

Montag und Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Dienstag, Mittwoch und Freitag 8 bis 13 Uhr

Zusätzliche telefonische Servicezeit
Dienstag und Mittwoch von 13 bis 16 Uhr


Haltestelle Stadthaus
Verkehrsmittel: Bus
Linie(n): 602, 604, 605


Haltestelle Stadthaus
Verkehrsmittel: Bahn
Linie(n): 61, 62, 66, 67


Untere Umweltbehörde
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/stadtverwal tung_im_ueberblick/00611/index.html



 


 

© 2003 - 2017 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation
05314000