Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

19. November 2017



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Recycling - Baustoffe (RCL)


 

TMP0000 24.10.2016 11:47

Beim Straßen- und Erdbau sind wasser- und bodenschutzrechtlichen Bestimmungen zu beachten. Beim Einbau mineralischer Stoffe aus Bautätigkeiten (Recycling-Baustoffe), wie z. B.

  • Abbruch von Mauerwerk,
  • Ziegel,
  • Beton und
  • Asphalt,

können wasserlösliche Bestandteile im Grundwasser und Boden gelöst werden und deren Beschaffenheit negativ beeinträchtigen. Zum Schutz der Gewässer und des Bodens hat daher der Gesetzgeber aufgegeben, vor dem Einbau derartiger Stoffe eine wasserrechtliche Genehmigung bei der zuständigen Behörde einzuholen. Zuständig ist die Untere Wasserbehörde.

Für den Einbau von Recycling-Baustoffen gelten in Nordrhein-Westfalen die so genannten "Verwertererlasse". Danach ist der Einbau nur zulässig, wenn das aufbereitete Material die Prüfwerte für RCL I (bessere Qualität) beziehungsweise RCL II (schlechtere Qualität) einhält. Die Verwendungsmöglichkeiten sind in dem Erlass "Anforderungen an den Einsatz von mineralischen Stoffen aus Bautätigkeiten (Recycling-Baustoffe) im Straßen- und Erdbau" dargestellt (siehe unter "Formulare & Informationen").
Danach ist in den meisten Fällen eine zusätzliche Abdeckung erforderlich, bei RCL II sogar im Regelfall wasserundurchlässig. Der Einbau industrieller Nebenprodukte bedarf entsprechend einer wasserrechtlichen Genehmigung.

Im Wasserschutzgebiet gelten strengere Anforderungen hinsichtlich der Verwendung derartiger Stoffe.





Christa Leuschner-Heins
Sachbearbeiterin

Etage 8 A
Telefon: 0228 - 77 24 90
Telefax: 0228 - 77 22 59


christa.leuschner-heins@bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:christa.leuschner-heins@bonn.de

Markus Schumacher
Sachbearbeiter

Etage 8 A
Telefon: 0228 - 77 41 24
Telefax: 0228 - 77 22 59


markus.schumacher@bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:markus.schumacher@bonn.de

Benötigte Unterlagen

keine

Bearbeitungskosten

keine

Stadthaus, Berliner Platz 2
53111 Bonn

Stadtplan
Stadtplan: http://stadtplan.bonn.de/index.php?request=position& scale=5000&map=Stadtplan& minX=2577285&minY=5622960& objekt=Stadtverwaltung%2C+Untere+Wasser-+und+Abfallwirtschaf tsbeh%F6rde&selFields=

Montag und Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Dienstag, Mittwoch und Freitag 8 bis 13 Uhr

Zusätzliche telefonische Servicezeit
Dienstag und Mittwoch von 13 bis 16 Uhr


Haltestelle Stadthaus
Verkehrsmittel: Bus
Linie(n): 602, 604, 605


Haltestelle Stadthaus
Verkehrsmittel: Bahn
Linie(n): 61, 62, 66, 67


Untere Umweltbehörde
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/stadtverwal tung_im_ueberblick/00611/index.html



 


 

© 2003 - 2017 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation
05314000