Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

18. November 2017



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Ombudsstelle


 

TMP0000 27.06.2017 10:08

Aufgaben der Ombudsstelle:

Die Ombudspersonen erfüllen die Aufgaben unparteiischer und unabhängiger Schlichter. Sie sollen Unstimmigkeiten zwischen Bürgerinnen und Bürgern sowie der Verwaltung unbürokratisch regeln. Dabei werden sie von einer Geschäftsstelle unterstützt.

Aufgabe der Ombudspersonen ist es, ein Schlichtungsverfahren durchzuführen, in dem die Argumente der Streitbeteiligten unparteiisch geprüft, abgewogen und soweit es möglich ist, rechtlich bewertet werden. Unter Berücksichtigung potentieller Schäden, Aufwände und Kosten soll ggf. ein Lösungsvorschlag erarbeitet werden.

Die Ombudsmänner und Ombudsfrauen der Bundesstadt Bonn sind und waren keine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Bonn, sondern nur für die Ombudsstelle ehrenamtlich tätig.

Aus diesem Grund ist es ratsam, dass Sie vor Einleitung eines Schlichtungsverfahrens durch die Ombudsstelle zunächst das Gespräch mit Ihrer Sachbearbeiterin oder Ihrem Sachbearbeiter suchen, um den Bescheid oder die Maßnahme durch das zuständige Fachamt überprüfen zu lassen.

In einer Vielzahl der Fälle, lässt sich bereits auf diesem Weg eine schnelle und unkomplizierte Lösung für ein bestehendes Problem herbeiführen.

Bestehen nach der Überprüfung des Fachamtes noch immer ernsthafte Zweifel an der Recht- oder Zweckmäßigkeit der Maßnahme, kommt ein Schlichtungsverfahren der Ombudsstelle in Betracht.  

Bitte beachten Sie, dass das Schlichtungsverfahren der Ombudsstelle keine aufschiebende Wirkung gültiger Rechtsbehelfsfristen hat.

Einleitung des Ombudsverfahrens:

Die Geschäftsstelle nimmt Ihren Fall auf und leitet die Angelegenheit an die Ombudspersonen weiter.

Zur Fallaufnahme sind folgende Daten wichtig:

  • Persönliche Daten (Name, Anschrift, Telefonnummer/E-Mail),
  • Worum geht es?,
  • Was haben Sie bereits unternommen um das Problem zu lösen?
  • Sind bereits andere Stellen in der Verwaltung mit der Angelegenheit befasst?
  • Wann ist ein Termin mit den Ombudspersonen für Sie möglich.

Die Ombudspersonen entscheiden daraufhin eigenständig, ob sich Ihre Angelegenheit für ein Schlichtungsverfahren eignet, wie das Schlichtungsverfahren aussehen soll und wann ein Termin stattfinden kann.

Ein Termin mit der in Ihrem Fall zuständigen Ombudsperson wird Ihnen von der Geschäftsstelle mitgeteilt.

Die weiteren Einzelheiten des Schlichtungsverfahrens klären Sie unmittelbar mit den Ombudspersonen.

Bitte beachten Sie: Die Geschäftsstelle unterstützt die Ombudspersonen nur in der technischen und organisatorischen Abwicklung des Schlichtungsverfahrens (Beschaffen von Unterlagen, Beantragung von Akteneinsicht, etc.). Die inhaltliche Ausgestaltung des Verfahrens obliegt ausschließlich den Ombudspersonen.




Fokko Kruse
Leiter der Geschäftsstelle

Zimmer 2.11
Telefon: 0228 - 77 44 33
Telefax: 0228 - 77 961 98 88


ombudsstelle@bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:ombudsstelle@bonn.de

Benötigte Unterlagen

keine

Bearbeitungskosten

keine

Rathausgasse 5-7
53 111 Bonn


nach telefonischer Vereinbarung


Haltestelle Markt
Verkehrsmittel: Bus
Linie(n): 529, 537, 550, 551, 600, 601, 602, 603, 604, 605, 606, 607, 608, 609, 638, 640, SB 55, SB60


Haltestelle Uni/Markt
Verkehrsmittel: Bahn
Linie(n): 16, 63, 66, 67, 68


Ombudsstelle
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/stadtverwal tung_im_ueberblick/00944/index.html



 


 

© 2003 - 2017 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation
05314000