Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

19. November 2017



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Nachbeurkundung nach einer Heirat im Ausland


 

99059001019000 99079002026001 02.11.2017 10:58

Für die Wirksamkeit der Ehe ist keine Nachbeurkundung erforderlich, sondern jeweils die Einhaltung der Formvorschriften des Eheschließungsstaates. Diese weisen Sie regelmäßig durch eine staatliche Eheurkunde nach. Häufig wird auch eine Überbeglaubigung (Legalisation/Apostille) der ausländischen Eheurkunde verlangt. Es wird empfohlen, sich vor der Eheschließung entsprechend zu erkundigen und diese ggf. vor Ort zu veranlassen, da spätere Überbeglaubigungen oft nur schwer zu erhalten sind.

Wenn Sie im Ausland geheiratet haben und zumindest einer der Ehegatten deutscher Staatsangehöriger ist (oder als heimatloser Ausländer, Asylberechtigter, ausländischer Flüchtling oder Staatenloser deutschem Recht unterliegt), besteht die Möglichkeit eine Nachbeurkundung der Heirat im deutschen Eheregister zu beantragen.

Antragsberechtigt ist jeder Ehegatte beim Standesamt seines Wohnsitzes.



Welche Unterlagen Sie zur Beantragung des deutschen Eheregisters benötigen, erfragen Sie bitte telefonisch oder persönlich im Standesamt. Da die Voraussetzungen in jedem Einzelfall sehr unterschiedlich sind, kann an dieser Stelle nicht abschließend auf alle notwendigen Dokumente eingegangen werden.

Bei ausländischen Urkunden ist neben der Vorlage des Originals immer auch eine Übersetzung erforderlich.

Nach der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung des Landes Nordrhein-Westfalen beträgt die Gebühr für die nachträgliche Beurkundung der Eheschließung 40,- Euro. Hinzu kommen die Gebühren für die Ausstellung von Eheurkunden in Höhe von jeweils 10,- Euro.

Claudia Schink
Stv. Abteilungsleiterin

Zimmer 3.05
Telefon: 0228 - 77 47 10
Telefax: 0228 - 77 961 98 80


heiraten@bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:heiraten@bonn.de

Rainer Brandt
Standesbeamter

Zimmer 3.12
Telefon: 0228 - 77 25 76
Telefax: 0228 - 77 961 98 81


heiraten@bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:heiraten@bonn.de

Maria Meyer
Standesbeamtin

Zimmer 3.03
Telefon: 0228 - 77 31 94
Telefax: 0228 - 77 961 98 81


heiraten@bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:heiraten@bonn.de

Gabriele Raaf
Standesbeamtin

Zimmer 3.02
Telefon: 0228 - 77 47 12
Telefax: 0228 - 77 961 98 81


heiraten@bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:heiraten@bonn.de

Stadthaus Loggia
Thomas-Mann-Straße 4

53111 Bonn

Postadresse:
53103 Bonn

Stadtplan
Stadtplan: http://stadtplan.bonn.de/mapbender/kartenausschnitt.pl?anwen dung=Bonn.de+-+Lageplan&strasse=Thomas-Mann-Stra%DFe&hausnummer=4& mitteX=&mitteY=& label=Standesamt+Bonn&kartentyp=Stadtplan& width=1004&height=748& scale=3000&marker=1& font=Verdana&fontcolor=5D93B2& fontsize=14&pagecolor=DEEBF7& navigation=2

Montag und Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Dienstag und Freitag 8 bis 13 Uhr
sowie Montag bis Freitag nach Vereinbarung

Zusätzliche telefonische Servicezeit:
Dienstag 13 bis 16 Uhr und
Mittwoch 8 bis 16 Uhr


Haltestelle Stadthaus
Verkehrsmittel: Bahn
Linie(n): 61, 62, 66, 67


Haltestelle Thomas-Mann-Str.
Verkehrsmittel: Bus
Linie(n): 163/550, 529, 537, 551, 600, 601, 602, 603, 604, 605, 606, 607, 608, 609, 640, SB55


Standesamt Bonn
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/stadtverwal tung_im_ueberblick/00790/index.html





 


 

© 2003 - 2017 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation
05314000