Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

29. September 2016



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Dichtheitsprüfung privater Abwasserleitungen


 

TMP0000 14.07.2015 16:03

Gesetzliche Regelung der Dichtheitsprüfung
Am 16.03.2013 ist ein geändertes Landeswassergesetz in Kraft getreten. Damit ist der § 61a LWG NRW (Dichtheitsprüfung bei privaten Abwasseranlagen) weggefallen. Auf der Grundlage des § 61 Abs. 2 LWG NRW soll nun durch das Land NRW eine neue Rechtsverordnung über die Überwachung von öffentlichen und privaten Abwasseranlagen erlassen werden.

Bis zum Erlass der geplanten Rechtsverordnung und deren Inkrafttreten können wir Ihnen leider keine detaillierte Auskunft über die zukünftigen Regelungen bei Dichtheitsprüfungen geben. Erst in der erwarteten Rechtsverordnung sollen die Einzelheiten wie Prüffristen, Anforderungen an den Prüfer und die Prüfbescheinigung etc. geregelt werden. Es ist davon auszugehen, dass die Rechtsverordnung frühestens in einigen Monaten vorliegt.

Die Anforderung an die vorgezogene Dichtheitsprüfung in den Bonner Wasserschutzgebieten besteht weiterhin.

Dichtheitsprüfung
Das auf dem Grundstück anfallende Niederschlags- und Schmutzwasser wird über den Hausanschluss - bestehend aus Grundleitungen und Anschlusskanal - in den öffentlichen Abwassersammler geleitet. Die Anschlussleitung ist in Bonn der Kanal, von der öffentlichen Abwasserleitung bis zur ersten Revisionsöffnung auf dem Grundstück; falls diese nicht vorhanden ist, bis zur Grundstücksgrenze. Als Grundleitungen bezeichnet man die im Gebäude oder Erdreich verlegten Leitungen. Gemäß der städtischen Entwässerungssatzung sind Grund- und Anschlussleitungen privat, d.h. für Herstellung, Wartung, Instandhaltung etc. ist der Grundstückseigentümer verantwortlich.

Dichte Leitungen sind wichtig, damit verhindert wird, dass Schmutzwasser in den Boden und ins Grundwasser gelangt bzw. Wasser aus dem Erdreich infiltriert wird. Dichte Anschlussleitungen verhindern Vernässungen im Keller.

Grundsätzlich ist vor der Dichtheitsprüfung eine Reinigung und optische Inspektion der privaten Leitungen erforderlich. Eine Dichtheitsprüfung kann sowohl mit Luft als auch mit Wasser durchgeführt werden; bei Hausanschlüssen wird vorzugsweise die Prüfung mit Wasser angewandt. Dabei wird die zu prüfende Leitung abgesperrt und das Grundleitungssystem bis zur Oberkante des tiefsten Entwässerungsgegenstandes mit Wasser gefüllt. Im Normalfall wird das Wasser über 15 min gehalten und der Wasserverlust gemessen. Wird ein bestimmter Wasserverlust, welcher vom Rohrmaterial abhängig ist, eingehalten, so gilt die Leitung als dicht. Alternativ können auch Einzeldichtheitsprüfungen der Muffen durchgeführt werden. Undichte Hausanschlussleitungen müssen erneuert oder saniert werden.

In Abhängigkeit von Schadensbild und Zugänglichkeit der Anschlussleitungen gibt es unterschiedliche Möglichkeiten für eine Erneuerung oder Sanierung:

  • Erneuerung der kompletten Leitung oder von Teilstücken
  • Renovierung der kompletten Leitung von innen durch Reliningverfahren
  • Reparatur von Einzelschäden (Muffen, Risse, Löcher etc.) durch Partliner, Injektions- oder Roboterverfahren




Liste der zugelassen sachkundigen Dichtheitsprüfer in NRW
URL: http://www.lanuv.nrw.de/wasser/abwasser/dichtheit.htm

Robert Puric

Etage 1 E
Telefon: 0228 - 77 37 36
Telefax: 0228 - 77 22 89


robert.puric@bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:robert.puric@bonn.de

Marc Zug

Etage 1 E
Telefon: 0228 - 77 22 88
Telefax: 0228 - 77 22 89


marc.zug@bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:marc.zug@bonn.de

Benötigte Unterlagen

keine

Bearbeitungskosten

keine

Stadthaus, Berliner Platz 2
53 111 Bonn

Stadtplan
Stadtplan: http://stadtplan.bonn.de/mapbender/kartenausschnitt.pl?anwen dung=Bonn.de+-+Lageplan&strasse=Berliner+Platz&hausnummer=2& mitteX=&mitteY=& label=Dienstgeb%E4ude+Berliner+Platz+2+%28Stadthaus%29& kartentyp=Stadtplan&width=1004& height=748&scale=3000& marker=1&font=Verdana& fontcolor=5D93B2&fontsize=14& pagecolor=DEEBF7&navigation=2&

Montag von 8 bis 18 Uhr
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 8 bis 13 Uhr
Freitag geschlossen

Außerhalb dieser Zeiten nur nach Terminvereinbarung.


Haltestelle Stadthaus
Verkehrsmittel: Bus
Linie(n): 602, 604, 605


Haltestelle Stadthaus
Verkehrsmittel: Bahn
Linie(n): 61, 62, 66, 67


Abwasserableitung
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/stadtverwal tung_im_ueberblick/00706/index.html



 


 

© 2003 - 2016 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation
05314000