Bonn - Die Stadt

Besonderer Hinweis: Dieses Angebot dürfte von besonderem Interesse für Sie sein 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

18. November 2017



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Pflegegeld


 

TMP0000 19.04.2017 13:08

Sowohl bei der Versorgung zu Hause als auch bei der stationären Pflege in Bonner Alten- und Pflegeheimen stehen Ihnen Leistungen der Pflegekasse zu, sofern Sie pflegeversichert sind.

Der Antrag auf Leistungen aus der Pflegeversicherung ist schriftlich bei der jeweiligen Pflegekasse einer Krankenversicherung (bei welcher die Mitgliedschaft besteht) zu stellen.

Nachdem der Antrag bei der Pflegekasse eingegangen ist, beauftragt diese den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK), eine Pflegebegutachtung durchzuführen. Der Termin wird schriftlich angekündigt und findet, wenn möglich, in der häuslichen Umgebung statt. Die Gutachter/-innen beurteilen den pflegerischen Bedarf und leiten das erstellte Gutachten an die Pflegekassen weiter. Daneben besteht Anspruch auf eine umfassende Beratung durch eine Pflegeberaterin oder einen Pflegeberater. Die jeweiligen Kontaktdaten sind bei der Pflegekasse erhältlich. Über das Ergebnis der Begutachtung werden Sie in einem rechtsmittelfähigen Bescheid informiert.

Pflegebedürftig sind Personen, die gesundheitlich bedingte Beeinträchtigungen der Selbstständigkeit oder der Fähigkeiten aufweisen und deshalb der Hilfe durch andere bedürfen. Pflegebedürftige Personen können körperliche, kognitive oder psychische Beeinträchtigungen oder gesundheitlich bedingte Belastungen oder Anforderungen nicht selbstständig kompensieren oder bewältigen (s. a. § 14 SGB XI und § 61 a SGB XII). Die Pflegebedürftigkeit muss auf Dauer - voraussichtlich für mindestens sechs Monate - und mit mindestens in der in § 15 SGB XI festgelegten Schwere bestehen (gilt nur für Ansprüche nach dem SGB XI).



Bundesministerium für Gesundheit: Pflegebedürftigkeit
URL: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/pflege/on line-ratgeber-pflege/pflegebeduerftigkeit.html


Bürgertelefon zur Pflegeversicherung des Bundesministeriums für Gesundheit

Telefon: 030 - 340 60 66 02


http://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/buergertelefon.html
URL: http://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/buergerte lefon.html

Benötigte Unterlagen

keine

Bearbeitungskosten

keine

Hans-Böckler-Straße 5
53 225 Bonn

Stadtplan
Stadtplan: http://stadtplan.bonn.de/mapbender/kartenausschnitt.pl?anwen dung=Bonn.de+-+Lageplan&strasse=Hans-B%F6ckler-Stra%DFe&hausnummer=5& mitteX=&mitteY=& label=Dienstgeb%E4ude+Hans-B%F6ckler-Str.+5& kartentyp=Stadtplan&width=1004& height=748&scale=3000& marker=1&font=Verdana& fontcolor=5D93B2&fontsize=14& pagecolor=DEEBF7&navigation=2&

Beratungen nur nach Terminvereinbarung
Termine sind innerhalb der allgemeinen Öffnungszeit der Stadtverwaltung (Montag und Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Dienstag, Mittwoch und Freitag 8 bis 13 Uhr) möglich

zusätzliche telefonische Servicezeit:
Dienstag und Mittwoch von 13 bis 16 Uhr


Haltestelle Beuel Rathaus
Verkehrsmittel: Bahn
Linie(n): 62, 65


Haltestelle Beuel Konrad-Adenauer-Platz
Verkehrsmittel: Bahn
Linie(n): 62, 65, 66, 67


Haltestelle Beuel Konrad-Adenauer-Platz
Verkehrsmittel: Bus
Linie(n): 529, 537, 550, 603, 606, 607, 608, 609, 640


Haltestelle Beuel Rathaus
Verkehrsmittel: Bus
Linie(n): 529, 537, 603, 607, 608, 609


Eingliederungshilfe, Hilfe zur Pflege, Hilfe in Einrichtungen, Pflegewohngeld, Bestattungskosten
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/stadtverwal tung_im_ueberblick/00839/index.html





 


 

© 2003 - 2017 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation
05314000