Bonn - Die Stadt

Besonderer Hinweis: Dieses Angebot dürfte von besonderem Interesse für Sie sein 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

19. November 2017



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Fahrverbot


 

TMP0000 03.01.2017 11:03

Ihnen ist in einem Bußgeldbescheid ein Fahrverbot auferlegt worden?

Sie können Ihren Führerschein zur Vollstreckung eines Fahrverbotes persönlich oder durch eine bevollmächtigte Person im Stadthaus in amtliche Verwahrung geben. Dies ist zu den unten genannten Öffnungszeiten ohne Terminvereinbarung möglich.

Sofern ein Einspruch eingelegt wurde, der sich noch beim Amtsgericht oder der Staatsanwaltschaft zur abschließenden Klärung befindet oder dem Fahrverbot eine gerichtliche Entscheidung zugrunde liegt, kann das Fahrverbot nicht vollstreckt werden.

Bringen Sie bitte unbedingt den Bußgeldbescheid und alle in Ihrem Besitz befindlichen Führerscheine mit (z. B. auch Internationaler Führerschein, Personenbeförderungsschein etc.).

Beachten Sie weiter, dass Sie am Tag der Führerscheinabgabe bereits ab 00.00 Uhr kein Fahrzeug mehr geführt haben dürfen.

Alternativ können Sie uns Ihren Führerschein auch zusenden. Bitte legen Sie Ihrem Brief unbedingt den Bußgeldbescheid in Kopie bei oder geben Sie das Aktenzeichen an.

Maßgeblich für den Beginn der Vollstreckung des Fahrverbotes ist das Posteingangsdatum.

Sie erhalten umgehend eine schriftliche Mitteilung über den Beginn und das Ende des Fahrverbotes.

Der Führerschein wird Ihnen rechtzeitig vor Ablauf des Fahrverbotes mit einfacher Post wieder zurückgesandt.

Abholung

Die Abholung des Führerscheins kann nach Ablauf des Fahrverbotes persönlich oder durch eine bevollmächtigte Person erfolgen. Diese Person muss eine von Ihnen ausgestellte Vollmacht vorlegen und sich ausweisen können. Der Führerschein kann auch mit einfacher Post zurückgesendet werden.

Sie haben einen Bußgeldbescheid mit Fahrverbot von einer anderen Behörde erhalten?

Sie können Ihren Führerschein zur Vollstreckung eines Fahrverbotes, das Ihnen von einer anderen Behörde auferlegt wurde, ebenfalls - jedoch nur persönlich - im Stadthaus in amtliche Verwahrung geben. Voraussetzung ist jedoch, dass Sie Ihren Wohnsitz in Bonn haben.

Holen Sie bitte vorab unbedingt telefonisch die Einverständniserklärung der ausstellenden Behörde ein (siehe Ansprechpartner im Bußgeldbescheid).

Bringen Sie bitte unbedingt den Bußgeldbescheid und alle in Ihrem Besitz befindlichen Führerscheine mit (z. B. auch Internationaler Führerschein, Personenbeförderungsschein etc.).

Beachten Sie weiter, dass Sie am Tag der Führerscheinabgabe bereits ab 00.00 Uhr kein Fahrzeug mehr geführt haben dürfen.

Liegt dem Fahrverbot eine gerichtliche Entscheidung zugrunde, wird das Fahrverbot von der Justiz selbst vollstreckt. Nur in Ausnahmefällen und nur mit einer schriftlichen Einverständniserklärung kann das Fahrverbot auch hier vollstreckt werden.

 

Sollten Sie noch Fragen haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit den unten genannten Ansprechpartnern auf.



  • Bußgeldbescheid
  • Führerschein

Bei Abholung des Führerscheins:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • ggf. unterschriebene (formlose) Vollmacht

Martina Reinartz
Sachbearbeiterin

4 B
Zuständigkeit: Fahrverbote nach Polizeianzeigen
Telefon: 0228 - 77 23 64
Telefax: 0228 - 77 961 98 00


stvo@bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:stvo@bonn.de

Britta Stahr
Sachbearbeiterin

Etage 4 A
Zuständigkeit: Fahrverbote in übrigen Fällen
Telefon: 0228 - 77 30 79
Telefax: 0228 - 77 961 98 00


stvo@bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:stvo@bonn.de

Bearbeitungskosten

keine

Stadthaus, Berliner Platz 2
53111 Bonn

Stadtplan
Stadtplan: http://stadtplan.bonn.de/index.php?request=position& scale=5000&map=Stadtplan& minX=2577285&minY=5622960& objekt=Stadtverwaltung%2C+Bu%DFgeldangelegenheiten& selFields=

Montag und Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Dienstag, Mittwoch und Freitag 8 bis 13 Uhr

Zusätzliche telefonische Servicezeit
Dienstag und Mittwoch von 13 bis 16 Uhr


Haltestelle Stadthaus
Verkehrsmittel: Bus
Linie(n): 602, 604, 605


Haltestelle Stadthaus
Verkehrsmittel: Bahn
Linie(n): 61, 62, 66, 67


Ordnungswidrigkeiten, Stadtordnungsdienst
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/stadtverwal tung_im_ueberblick/00745/index.html





 


 

© 2003 - 2017 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation
05314000