Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

21. November 2014



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Fundbüro


 

99000593110000 31.07.2014 11:49

Wer eine verlorene Sache findet und an sich nimmt, muss dies im Interesse des Verlierers eines Gegenstandes oder Eigentümers unverzüglich dem Fundbüro mitteilen und die Fundsache dort abgeben bzw. übersenden. Eine Liste der innerhalb einer Woche angezeigten Fundsachen wird an den Aushangtafeln im Foyer des Stadthauses und in den Bezirksverwaltungsstellen für die Dauer von sechs Wochen ausgehängt. Soweit sich aus der Fundsache oder den Umständen des Fundes Hinweise ergeben, versucht die Stadt den Verlierer zu ermitteln und verständigt diesen umgehend.

Gefundene Tiere werden dem Albert-Schweitzer-Tierheim zur Versorgung anvertraut. Den Link zur Webseite finden sie unter "Formulare & Informationen".

Der Finder hat einen Anspruch auf Finderlohn; dieser beträgt vom Wert einer Sache bis zu 500 Euro 5 Prozent und vom Mehrwert 3 Prozent, bei Tieren 3 Prozent. Der Anspruch auf Finderlohn ist ausgeschlossen, wenn der Finder die erwähnte Anzeigepflicht verletzt.

Weiterhin erwirbt der Finder Eigentum an der Fundsache, wenn der Verlierer eines Gegenstandes oder Eigentümer der Sache nicht innerhalb von sechs Monaten nach Anzeige des Fundes seine Rechte beim Fundbüro anmeldet.

Verzichtet der Finder dem Fundbüro gegenüber auf das Recht zum Erwerb des Eigentums an der Sache, so geht sein Recht auf die Gemeinde des Fundortes über.

Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden die Finder schriftlich benachrichtigt. Wenn keine Fundrechte geltend gemacht werden bzw. darauf verzichtet wird, kommen die Fundsachen zur Versteigerung.

Fundsachen können auch in den Bezirksverwaltungsstellen Bad Godesberg, Beuel und Hardtberg abgegeben werden.

Die Abholung von Fundsachen ist nur im Fundbüro Bonn möglich.



Sie haben einen Gegenstand verloren und möchten wissen, ob er im Fundbüro abgegeben wurde? Dann nutzen Sie doch auch das virtuelle Fundbüro!



Webseiten des Albert-Schweitzer-Tierheims
URL: http://www.tierheimbonn.de/

Uwe Brenner
Sachbearbeiter

Etage P1
Zuständigkeit: Fundbüro Bonn
Telefon: 0228 - 77 25 86
Telefax: 0228 - 77 25 55


fundbuero@bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:fundbuero@bonn.de

Christiane Steeger
Sachbearbeiterin

Etage P1
Zuständigkeit: Fundbüro Bonn
Telefon: 0228 - 77 25 92
Telefax: 0228 - 77 25 55


fundbuero@bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:fundbuero@bonn.de

Maureen Hagedorn
Sachbearbeiterin

Etage P1
Zuständigkeit: Fundbüro Bonn
Telefon: 0228 - 77 53 95
Telefax: 0228 - 77 25 55


fundbuero@bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:fundbuero@bonn.de

Werner Scheifgen
Sachbearbeiter

Etage P1
Zuständigkeit: Fundbüro Bonn
Telefon: 0228 - 77 53 95
Telefax: 0228 77 25 55


fundbuero@bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:fundbuero@bonn.de

Benötigte Unterlagen

keine

Bearbeitungskosten

keine

Stadthaus, Berliner Platz 2
53 111 Bonn

Stadtplan
Stadtplan: http://stadtplan.bonn.de/mapbender/kartenausschnitt.pl?anwen dung=Bonn.de+-+Lageplan&strasse=Berliner+Platz&hausnummer=2& label=Dienstgeb%E4ude+Berliner+Platz+2+%28Stadthaus%29& kartentyp=Stadtplan&width=1004& height=748&scale=3000& marker=1&font=Verdana& fontcolor=5D93B2&fontsize=14& pagecolor=DEEBF7&navigation=2&

Montag und Donnerstag 8 bis 18 Uhr
Dienstag, Mittwoch und Freitag 8 bis 13 Uhr

Zusätzliche telefonische Servicezeit:
Dienstag und Mittwoch von 13 bis 16 Uhr


Haltestelle Stadthaus
Verkehrsmittel: Bus
Linie(n): 602, 604, 605


Haltestelle Stadthaus
Verkehrsmittel: Bahn
Linie(n): 61, 62, 66, 67

Hinweis zur Haltestelle Stadthaus (Stadtbahnlinien 66, 67)
Aufgrund des barrierefreien Ausbaus der Stadtbahnhaltestelle "Stadthaus" kann SWB Bus und Bahn die Haltestelle der Stadtbahnlinien 66 und 67 für mehrere Monate nicht anfahren. Voraussichtlich für vier bis sechs Monate werden Fahrgäste gebeten, die Haltestellen "Hauptbahnhof" oder "Bertha-von-Suttner-Platz" zu nutzen.
In ihrer Mobilität eingeschränkte Fahrgäste können vom Hauptbahnhof die Linien 61 und 62 oder vom Bertha-von-Suttner-Platz die Straßenbahnlinie 62 zur Straßenbahnhaltestelle "Stadthaus" nutzen.
Lesen Sie mehr


Ordnungsangelegenheiten
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/stadtverwal tung_im_ueberblick/00609/index.html

  • Versteigerung von Fundsachen
    URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/buergerdien ste_online/buergerservice_a_z/01063/index.html




 



zurück zur Sprungnavigation
05314000