Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

20. September 2018



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Zeitfenster im September


 

Das Zeitfenster gewährt einen Blick in die Vergangenheit der Stadt Bonn

Auf dieser Seite stellen Stadtarchiv und Stadthistorische Bibliothek ein Stück aus ihren Beständen mit einer kurzen Erklärung vor.

Jeden Monat werden Fotos, Grafiken, Urkunden, Akten, Briefe und historische Bücher aus der langen Geschichte der Stadt präsentiert, die auf Weiteres neugierig machen und zu Forschungen im Stadtarchiv ermuntern möchten.

Zeitfenster September: Der Bonner Marktplatz um die Jahrhundertwende

Diese seltene Ansicht des Bonner Marktplatzes um die Wende zum 20. Jahrhundert ist Teil der aktuellen Ausstellung: Bonn. Fotografien von 1850 bis 1970.

Der Bonner Marktplatz um die Jahrhundertwende © Stadtarchiv Bonn
| vergrößerte Ansicht: Der Bonner Marktplatz um die Jahrhundertwende © Stadtarchiv Bonn
 

Die Fotografie stammt von Carl Schaaf und lenkt den Blick über den Marktplatz, durch die Marktbrücke auf die Türme des Münsters.

Im Vordergrund herrscht geschäftiges Markttreiben an einem Spätsommertag. Lieferanten, Pferdedroschken und Karren transportieren Personen und Waren durch die Menge. Es gibt nur wenige feste Marktstände. Viele Händlerinnen, darunter vor allem Bäuerinnen aus der Voreifel in ihrer typischen Tracht, bieten ihre Waren in großen Körben und Kiepen auf dem Kopfsteinpflaster an, darunter Kohl, Äpfel, Kartoffeln und Blumen. Die zumeist weibliche Kundschaft betrachtet die angebotenen Produkte genau und lässt sich die Waren präsentieren.

Drei große Geschäfte Mundorf, Blömer und Alsberg säumen den Marktplatz. Während Mundorf auf "Mädchen- und Knaben-Confection" spezialisiert ist, bietet das Kaufhaus Blömer ein breiteres Spektrum an Bekleidung, Manufakturwaren und Wäsche an. Das Modehaus Alsberg ist auch auf internationale Kundschaft, insbesondere britische Touristen eingestellt und offeriert "Ready made Costumes".

Die eindrückliche Aufnahme von Carl Schaaf (1857-1920) gewährt einen unnachahmlichen Einblick in das Bonner Alltagsleben. Carl Schaaf zählte zu den bedeutendsten Bonner Fotografen des ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts.

In einem späteren Nachruf der Bonner Rundschau vom 3. Oktober 1965 ist über Carl Schaaf zu lesen:

Dem routinierten Zeichner Karl Schaaf, der sich gleich nach dem Aufkommen der Daguerreotypie der "Schwarzen Kunst" für die Herstellung von Bildern durch optische und chemische Einwirkungen auf präparierte Glasplatten interessierte, verdanken wir den größten Teil aller Zeichnungen und Fotos von Bonner Gebäuden, Straßenansichten und Ereignissen in den Jahren der ausgehenden Biedermeierzeit bis zur Jahrhundertwende.
Wenn dann "dä ahle Schaaf" mit seiner überdimensionalen Camera-obscura auftauchte, sie umständlich auf ein dreibeiniges und deshalb nicht wackelndes Holzstativ schraubte, den Plattenkasten öffnete und er selber plötzlich geheimnisvoll unter einem großen schwarzen Tuch verschwand, dann bildete er, von Kindern und Schaulustigen umringt, den sehenswerten Mittelpunkt des lokalen Interesses.

Ausstellung "Bonn. Fotografien von 1850 bis 1970"

Weitere fünf Bilder von Carl Schaaf werden in der Ausstellung "Bonn. Fotografien von 1850 bis 1970" gezeigt. Die Ausstellung wurde von Rolf Sachsse kuratiert und ist vom 4. September bis 26. Oktober in der Volkshochschule im Haus der Bildung zu sehen (Mülheimer Platz 1, 53111 Bonn). Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr, am Wochenende zu den Kurszeiten. Der Eintritt ist frei.

Zum Thema der Ausstellung ist das Buch "Bonn. Von der Rheinreise zu den Ostverträgen. Fotografien 1850-1970" im Greven Verlag Köln erschienen.

Zeitfenster September 2018: Der Bonner Marktplatz um die Jahrhundertwende [PDF, 869 KB]
Datei: http://www.bonn.de/familie_gesellschaft_bildung_soziales/sta dtarchiv/zeitfenster/index.html?lang=de&download=M3wBUQCu%2F8ulmKDu36WenojQ1NTTjaXZnqWfVpzLhmfhnapmm c7Zi6rZnqCkkIR7f3l%2FbKbXrZ2lhtTN34al3p6YrY7P1oah162apo3X1cj Yh2%2BhoJRn6w%3D%3D

Dokument vorlesen

Sie finden hier eine Übersicht der bereits erschienenen "Zeitfenster" zum Download.


Alle Dateien zum Thema "Zeitfenster 2013"



Letzte Aktualisierung: 3. September 2018




 


 

© 2003 - 2018 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation