Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

29. März 2017



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Aktuelles


 

Aktuelles

"R(h)einperspektiven" 60 Fotos von Volker Lannert im Rahmen der Reihe "Bonner Geschichten".
Unterbringung des Stadtarchivs auf dem Areal der ehemaligen Pestalozzischule
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/presseporta l/pressemitteilungen/32687/index.html?lang=de

Historischer Terminkalender 2017
Zeitfenster
URL: http://www.bonn.de/familie_gesellschaft_bildung_soziales/sta dtarchiv/zeitfenster/index.html?lang=de

Kölner Archivalien aus Depot des Stadtarchivs Bonn abtransportiert
Der Erste Weltkrieg in Bonn - Die Heimatfront 1914 - 1918
Stadtarchiv erhält umfangreiche Fotosammlung des Lessenicher Heimatforschers Ewald Geilen (1928-2014)

Ausstellung "R(h)einperspektiven" im Haus der Bildung

Das Stadtarchiv Bonn ist mit seiner Ausstellung: "R(h)einperspektiven. Fotografien von Volker Lannert" im Rahmen der "Bonner Geschichten" in der Volkshochschule Bonn im Haus der Bildung zu Gast.

"Der Rhein" ist eines von vier Bonner Themen, die in diesem Jahr vom Haus der Bildung aufgegriffen werden. Die R(h)einperspektiven zeigen die vielfältigen Facetten der Bundesstadt am Rhein und ihrer jüngeren Entwicklung der vergangenen zehn Jahre. Die neueste Fotografie, eine Drohnenaufnahme, entstand am 19.März 2017 kurz nach der Sprengung des Bonn-Centers über dem Bundeskanzlerplatz.
Der Fotograf Volker Lannert ist dem Bonner Stadtarchiv seit über zehn Jahren als Bildchronist und Fotojournalist verbunden. Der gebürtige Hildener hat in Bonn seit mehr als 20 Jahren seine Wahlheimat gefunden. Seine fotografische Ausbildung absolvierte Volker Lannert in dem bekannten Bonner Atelier Schafgans.

Mit den R(h)einperspektiven betritt das Stadtarchiv Bonn Neuland. Zum ersten Mal werden ausschließlich digitale Fotografien gezeigt. Für die zweite Station der Ausstellung im Haus der Bildung, die erste wurde 2016 im Haus an der Redoute in Bad Godesberg präsentiert, wurden die R(h)einperspektiven um etliche aktuelle Aufnahmen erweitert.

Zur Ausstellung ist ein Katalog zum Preis von 10 Euro erschienen, der im Stadtarchiv Bonn, im Haus der Bildung und im Buchhandel erworben werden kann. Signierte Exemplare sind ausschließlich über das Stadtarchiv Bonn erhältlich.
Die R(h)einperspektiven können noch bis zum 5. Mai auf der ersten und zweiten Etage im Haus der Bildung während der Öffnungszeiten besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

Das Stadtarchiv Bonn ist mit seiner Ausstellung: "R(h)einperspektiven. Fotografien von Volker Lannert" im Rahmen der "Bonner Geschichten" in der Volkshochschule Bonn im Haus der Bildung zu Gast.  © © Volker Lannert
© Volker Lannert

Das Stadtarchiv Bonn ist mit seiner Ausstellung: "R(h)einperspektiven. Fotografien von Volker Lannert" im Rahmen der "Bonner Geschichten" in der Volkshochschule Bonn im Haus der Bildung zu Gast.  © © Volker Lannert
© Volker Lannert

Weitere Informationen
URL: http://www.bonn.de/familie_gesellschaft_bildung_soziales/top themen/18528/index.html?lang=de

Historischer Terminkalender 2017

Um die historischen Ereignisse von Bedeutung für die Stadt Bonn vorbereiten zu können, wird beim Stadtarchiv ein Historischer Terminkalender für die Stadtverwaltung geführt.
Dabei werden alle wichtigen Daten für folgende Jubiläen erfasst:
a) bis zum 100. Jahrestag alle 10 bzw. 25 Jahre
b) bis zum 200. Jahrestag alle 25 Jahre
c) bis zum 500. Jahrestag alle 50 Jahre
d) ab 500. Jahrestag alle 100 Jahre
Der Kalender enthält für das Jahr 2017 alle wichtigen Ereignisse, die für die Stadt Bonn von Bedeutung sind. Für die folgenden Jahre 2018 und 2019 werden bereits im Voraus die Daten von vergleichsweise größerer Wichtigkeit angegeben.

Historischer Terminkalender 2017 [PDF, 152 KB]
Datei: http://www.bonn.de/familie_gesellschaft_bildung_soziales/sta dtarchiv/aktuelles/index.html?lang=de&download=M3wBUQCu%2F8ulmKDu36WenojQ1NTTjaXZnqWfVpzLhmfhnapmm c7Zi6rZnqCkkIR3fHuDbKbXrZ2lhtTN34al3p6YrY7P1oah162apo3X1cjYh 2%2BhoJRn6w%3D%3D

Dokument vorlesen


Kölner Archivalien aus Depot des Stadtarchivs Bonn abtransportiert

Archivgut des Historischen Archivs Köln © Bundesstadt Bonn
Archivgut des Historischen Archivs Köln

Mehr als sieben Jahre lagerten 1,8 Regalkilometer Archivgut des am 3. März 2009 eingestürzten Historischen Archivs der Stadt Köln in einem Außenmagazin des Stadtarchivs Bonn. Weil das Bonner Stadtarchiv seine Magazinflächen wieder für eigene Zwecke benötigt, wurden am 9. Dezember 2016 die letzten Archivalien aus Bonn nach Düsseldorf gebracht. Dort hat das Historische Archiv bis zum für 2020 geplanten Einzug in den Neubau ehemalige Magazinflächen des Landesarchivs NRW angemietet.

Weitere Informationen
URL: http://www.bonn.de/rat_verwaltung_buergerdienste/presseporta l/pressemitteilungen/32490/index.html

Der Erste Weltkrieg in Bonn - Die Heimatfront 1914 - 1918

Stadtarchiv und die Universität Bonn geben ein neues Buch zum Ersten Weltkrieg heraus. In einem gemeinsamen Projekt haben das Institut für Geschichtswissenschaft der Universität Bonn und das Stadtarchiv das Leben in Bonn in den Jahren 1914 bis 1918 in den Blick genommen und erforscht.
Der Band umfasst 504 Seiten mit 166 zum überwiegenden Teil erstmals veröffentlichten Abbildungen und ist zum Preis von 25 Euro im Buchhandel sowie im Stadtarchiv erhältlich (ISBN: 978-3922832-82-9).

Weitere Informationen
URL: http://www.bonn.de/familie_gesellschaft_bildung_soziales/sta dtarchiv/aktuelles/18126/index.html?lang=de

Stadtarchiv erhält umfangreiche Fotosammlung des Lessenicher Heimatforschers Ewald Geilen (1928-2014)

Familien in Duisdorf © Bundesstadt Bonn, Stadtarchiv
| vergrößerte Ansicht: Familien in Duisdorf © Bundesstadt Bonn, Stadtarchiv
 
Familien in Duisdorf

"Wir sind auf solche leidenschaftlichen Enthusiasten angewiesen". Mit diesen Worten bringt es Dr. Norbert Schloßmacher, der Leiter des Bonner Stadtarchivs, auf den Punkt. Im Beisein der Bezirksbürgermeisterin Petra Thorand nahm er die umfangreiche Fotosammlung des Lessenicher Heimatforschers Ewald Geilen (1928-2014) im Rathaus Hardtberg entgegen. Diese Schenkung konnte vor allem durch die Initiative der Stadtarchiv-Mitarbeiterin Maria Schmitz vermittelt werden.
Bei der Sammlung Geilen handelt es sich um eine einzigartige Zusammenstellung, die circa 3500 Fotografien aus Duisdorf aus der Zeit zwischen 1890 und 1970 umfasst, die Ewald Geilen in jahrelanger Kleinarbeit zusammen getragen hat. Die Fotos sind wichtige Belege für das Leben in Duisdorf, wie es sich seit Ende des 19. Jahrhunderts bis in unsere Zeit entwickelt hat. Der Aufbau der Fotosammlung soll so bestehen bleiben, wie Ewald Geilen sie angelegt hat und wird in naher Zukunft dann auch digital zugänglich sein.


Meldungen des Stadtarchiv

Sie finden hier eine Übersicht der bereits erschienenen Meldungen zum Download.


Letzte Aktualisierung: 29. März 2017




 


 

© 2003 - 2017 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation