Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

21. September 2017



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Demenzwoche "Nicht allein mit Demenz"


 

3. Demenzwoche Bonn/Rhein-Sieg vom 15. bis 22. September 2017

Oft fängt es damit an, dass beispielsweise der Schlüssel immer wieder verlegt wird, Namen oder Wörter plötzlich aus dem Gedächtnis verschwunden sind oder mitten im Satz der Faden verloren wird ... was zunächst vielleicht wie eine Folge des Alterns oder schwindende geistige Leistungsfähigkeit aussieht, wird dann zur Diagnose: Alzheimer oder Demenz. Hilflosigkeit und Angst sind natürliche Reaktionen der Betroffenen, aber auch ihrer Angehörigen, wenn diese Diagnose gestellt wird. Was kommt auf mich zu? Wer kann mir helfen? An wen kann ich mich wenden? Die 3. Demenzwoche unter dem Motto "Nicht allein mit Demenz" setzt hier an und bietet vom 15. bis 22. September 2017 eine Fülle an Veranstaltungen und Informationen.

 Isolation vermeiden – gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen

 "Demenz geht uns alle an – gerade in einer alternden Gesellschaft. Ziel ist es, die Krankheit weiter in das öffentliche Bewusstsein zu stellen und zugleich Hilfen und Unterstützungsangebote für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in der Gesundheitsregion Bonn/Rhein-Sieg vorzustellen", sagt Michael Jaeger, Gesundheitsdezernent des Rhein-Sieg-Kreises. So sind die Schwerpunktthemen der mehr als 90 Einzelveranstaltungen die Vermeidung von Isolation sowie die weitere gesellschaftliche Teilhabe der Erkrankten.

 "Das Thema Demenz ist bei vielen älteren Menschen mit Angst und Schrecken verbunden. Oft verbirgt sich hinter einer vermeintlichen Demenzdiagnose eine Depression, die mit dem Rückzug aus dem gesellschaftlichen Leben und Vereinsamung zusammenhängt", sagt die Bonner Beigeordnete für Soziales, Bildung und Gesundheit, Carolin Krause. "Umgekehrt kann eine beginnende Demenz auch zu Depressionen führen. Deshalb ist es wichtig, durch Aufklärung und gegenseitigen Austausch Ängste abzubauen. Das gilt sowohl für Betroffene als auch für Angehörige."

Zahlreiche Akteure aus der Gesundheitsregion Bonn/Rhein-Sieg

Um dies zu ermöglichen, laden die Stadt Bonn und der Rhein-Sieg-Kreis zur dritten Demenzwoche "Nicht allein mit Demenz" vom 15. bis 22. September 2017 in der Gesundheitsregion Bonn /Rhein-Sieg ein. Gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe ist auch für Menschen mit Demenz möglich. Dies möchten die Veranstalter während der Aktionswoche in den Vordergrund stellen. Zahlreiche Akteure aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis, welche sich mit viel Kreativität für Menschen mit Demenz engagieren, haben ein vielfältiges Programm zusammengestellt.

Mit mehr als 80 Einzelveranstaltungen bieten die Organisatorinnen und Organisatoren abwechslungsreiche Angebote an, welche deutlich zeigen, dass es in der Region viele Möglichkeiten zur Teilhabe für Menschen mit Demenz gibt. Interessenten können beispielsweise an Wanderungen teilnehmen oder eine der vielen Informationsveranstaltungen und Vorträge sowie Filmvorführungen oder Lesungen besuchen.

Zum Auftakt laden die Veranstalter am Freitag, 15. September, von 9.30 bis 13 Uhr in das Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1, in Bonn ein. Unter anderem wird der ehemalige Bundesminister Norbert Blüm über die Entwicklung der Pflegeversicherung aus Sicht von Menschen mit Demenz sprechen. Den Abschluss macht am Freitag, 22. September, ein ökumenischer Gottesdienst unter dem Motto "Mit Herz und Hand" ab 16 Uhr in der Evangelischen Johanneskirche, Viktoriastraße 1, in Troisdorf.

Die dritte Demenzwoche steht unter der gemeinsamen Schirmherrschaft von Sebastian Schuster, Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, und dem Bonner Oberbürgermeister Ashok Sridharan. Veranstaltet wird die Woche vom Demenz-Servicezentrum Region Köln und das südliche Rheinland, dem Rhein-Sieg-Kreis und der Stadt Bonn. Unterstützt wird die inhaltliche Planung der Woche vom Arbeitskreis Demenz in Bonn und dem Demenznetz Bonn/Rhein-Sieg.

Programmheft Demenzwoche 2017 [PDF, 210 KB]
Datei: http://www.bonn.de/familie_gesellschaft_bildung_soziales/sen ioren/begegnungen_und_veranstaltungen/index.html?lang=de&download=M3wBUQCu%2F8ulmKDu36WenojQ1NTTjaXZnqWfVpzLhmfhnapmm c7Zi6rZnqCkkIR6fnyCbKbXrZ2lhtTN34al3p6YrY7P1oah162apo3X1cjYh 2%2BhoJRn6w%3D%3D

Dokument vorlesen

Kalender der Demenzwoche 2017 mit den ausführlichen Veranstaltungsbeschreibungen
URL: https://www.rsk-gesundheitsportal.de/veranstaltungen.html?tx _cal_controller%5Byear%5D=2017&tx_cal_controller%5Bmonth%5D= 09&cHash=4d7ba9582d4dbf645881a5bed29ae732

Koordiniert wird die Demenzwoche von der Bundesstadt Bonn und der Stiftung Bonner Altenhilfe, dem Demenz-Servicezentrum Region Köln und das südliche Rheinland sowie dem Rhein-Sieg-Kreis.


Fragen rund um das Thema Demenz beantworten: 

Gunter Rzepka, Bonner Altenhilfe, Telefon: 0228 - 77 35 11


gunter.rzepka@bonn.de
E-Mail-Adresse: mailto:gunter.rzepka@bonn.de

Änne Türke, Demenz- Servicezentrum Region Köln und das südliche Rheinland, Telefon: 02203 - 36 91 - 11 17 1


a.tuerke@alexianer.de
E-Mail-Adresse: mailto:a.tuerke@alexianer.de

Paul Mandt, Rhein-Sieg-Kreis, Gesundheitsamt, Telefon: 02241 - 13 30 43


paul.mandt@rhein-sieg-kreis.de
E-Mail-Adresse: mailto:paul.mandt@rhein-sieg-kreis.de

Aktuelles und Termine

Der Wunsch nach einem breit gefächerten Angebot an Veranstaltungen für Ältere wächst. Die Programme reichen von Sprachkursen über Internetkurse, Sportangebote, generationsübergreifende Aktionen bis hin zu Fachvorträgen zu rechtlichen Themen.

Veranstaltungskalender
URL: http://www.bonn.de/tourismus_kultur_sport_freizeit/veranstal tungskalender/veranstaltungssuche/index.html?recherchestart= 1&veranstaltung_kategorie[]=73

Veranstaltungsprogramm Juli bis September 2017 für die städtischen Seniorenbegegnungsstätten [PDF, 433 KB]
Datei: http://www.bonn.de/familie_gesellschaft_bildung_soziales/sen ioren/begegnungen_und_veranstaltungen/index.html?lang=de&download=M3wBUQCu%2F8ulmKDu36WenojQ1NTTjaXZnqWfVpzLhmfhnapmm c7Zi6rZnqCkkIR5f35%2FbKbXrZ2lhtTN34al3p6YrY7P1oah162apo3X1cj Yh2%2BhoJRn6w%3D%3D

Dokument vorlesen


"Mitten im Leben - Mitten in Bonn"

Die neue Ausgabe der städtischen Seniorenzeitschrift liegt ab sofort in allen Verwaltungsstellen und Begegnungsstätten aus.

Mitten im Leben - Mitten in Bonn [PDF, 2459 KB]
Ausgabe 2 / 2017

Datei: http://www.bonn.de/familie_gesellschaft_bildung_soziales/sen ioren/begegnungen_und_veranstaltungen/index.html?lang=de&download=M3wBUQCu%2F8ulmKDu36WenojQ1NTTjaXZnqWfVpzLhmfhnapmm c7Zi6rZnqCkkIN4e3l7bKbXrZ2lhtTN34al3p6YrY7P1oah162apo3X1cjYh 2%2BhoJRn6w%3D%3D

Dokument vorlesen


Freiwilliges Engagement im (Un-)Ruhestand

Weitere Informationen finden Sie hier
URL: http://www.bonn.de/familie_gesellschaft_bildung_soziales/bue rgerschaftliches_engagement/freiwilligenagentur/index.html?l ang=de

Großeltern auf Zeit gesucht - Enkelkinder auf Zeit gesucht

Sie möchten sich für Familien engagieren, haben Zeit und möchten die Welt mal wieder mit den Augen eines Kindes sehen? Sie haben vor Ort keine verwandtschaftlichen Beziehungen und wünschen sich Kontakt zu einer Großmutter oder einem Großvater auf Zeit?
Die Freiwilligenagentur Bonn und der Familienkreis e. V. führen ein gemeinsames Projekt durch.

Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie auf der Internetseite der Freiwilligenagentur Bonn
URL: http://www.freiwilligenagentur-bonn.de/index.php?id=50

Fortbildungsreihe zu Themen der psychosozialen Betreuung und Pflege älterer Menschen

Das Gerontologische Forum Bonn ist eine monatliche Fortbildungsreihe zu Themen der psychosozialen Betreuung und Pflege älterer Menschen. Es wird in Zusammenarbeit mit den regionalen Organisationen der Altenhilfe veranstaltet und richtet sich an alle in der Altenarbeit tätigen Berufsgruppen.

Die Termine für 2017 finden Sie in diesem Dokument.


Gerontologisches Forum 2017 [PDF, 116 KB]
Datei: http://www.bonn.de/familie_gesellschaft_bildung_soziales/sen ioren/begegnungen_und_veranstaltungen/index.html?lang=de&download=M3wBUQCu%2F8ulmKDu36WenojQ1NTTjaXZnqWfVpzLhmfhnapmm c7Zi6rZnqCkkIR1gnt%2FbKbXrZ2lhtTN34al3p6YrY7P1oah162apo3X1cj Yh2%2BhoJRn6w%3D%3D

Dokument vorlesen

Kursangebot der AOK Rheinland/Hamburg in Kooperation mit den Alzheimer Gesellschaften NRW Das Leben mit Menschen mit Demenz ist für die Angehörigen und die weiteren begleitenden Personen meist schwierig. Oft kommt es zu Überforderung und Missverständnissen. Die AOK Rheinland/Hamburg bietet in Kooperation mit dem Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW e. V. Kurse für pflegende Angehörige und andere Betreuungspersonen zum Thema Demenz an. In diesem Kurs werden Ihnen fünf Module à 90 Minuten angeboten zum Thema Demenz Menschen mit einer Demenz verstehen Bewältigungsstrategien für Pflegende Entlastungsmöglichkeiten für Pflegende rechtliche und finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten. Jedes Modul läuft über zwei Tage, und zwar freitags von 13.30 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr an folgenden Terminen: 4. und 5. Dezember 2015 in den Räumen der AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse, Regionaldirektion Bonn, Heisterbacherhofstr. 4, 53111 Bonn. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir Sie, sich anhand des beiliegenden Rückmeldebogens verbindlich zehn Tage vor Kursbeginn anzumelden. Während der Kurszeiten kann eine Betreuung Ihres zu pflegenden Angehörigen durch die Alzheimergesellschaft gewährleistet werden. Den Rückmeldebogen finden Sie hier:

50 Jahre Stiftung Bonner Altenhilfe Die Stiftung Bonner Altenhilfe möchte sich anlässlich des Jubiläums am 16. Oktober im Augustinum bei den vielen Bonner Bürgerinnen und Bürgern, die sich ehrenamtlich für ältere Menschen in Bonn engagieren, bedanken. Als Höhepunkt der Veranstaltung ist der Auftritt von Eckart von Hirschhausen vorgesehen. Wenn Sie sich angesprochen fühlen und seit mindestens zwei Jahren ehrenamtlich in der Seniorenarbeit tätig sind, so bewerben Sie sich um einen der begrenzten Plätze. Bitte senden Sie Ihre Bewerbung, versehen mit Ihrem Namen und Anschrift bis zum 15. Juli 2017 an die Stiftung Bonner Altenhilfe, c/o Haus der Bonner Altenhilfe, Flemingstraße 2, 53123 Bonn, oder per E-Mail


Letzte Aktualisierung: 12. September 2017




 


 

© 2003 - 2017 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation