Bonn - Die Stadt

 

Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Sprache und Service | Inhaltsbereich | Hauptnavigation | Hilfe | Suche | Seite drucken, Seite weiterempfehlen | spezielle Seitenfunktionen

Hilfe


Über folgende Tastenkominationen gelangen Sie zu den Hauptrubriken:

Zusätzlichen Service erhalten Sie über diese Tastenkombinationen:

Aktuelles Datum

29. November 2014



Hauptnavigation



Inhaltsbereich

 

Münsterkirche ist seit 1956 Basilica minor


 

Münsterkirche seit 50 Jahren Basilika minor  © Foto: Stadtdekanat Bonn, Pressestelle
©Stadtdekanat Bonn, Pressestelle

Von Werner P. D’hein

Der Pfingstsonntag 1956 war ein besonders festlicher Tag in der Geschichte des Bonner Münsters: Der Apostolische Nuntius Erzbischof Aloisius Muench feierte mit den Bonnern die Erhebung ihres zentralen Gotteshauses zur "Päpstlichen Basilica minor". Das Münster sei wegen seiner historischen Vergangenheit, Schönheit und Monumentalität das "wertvollste Denkmal" in der Stadt, schrieb Papst Pius XII. zur Begründung der Auszeichnung. Er kannte das Münster persönlich aus der Zeit, als er selbst als Gesandter des Heiligen Stuhls in Deutschland gewirkt hatte.
Tausende lauschten dem damaligen Stadtdechant Prälat Hermann-Josef Stumpe, als er das päpstliche Dekret verlas. Eine große Gemeinde freute sich in "ihrer" Basilika, die über dem Hauptportal das päpstliche Wappen als äußeres Zeichen ihrer Würde trägt. Dieses Wappen, eine zwei Zentner schwere Bronzearbeit, wurde vom Bonner Kunstschmied Karl König geschaffen. Es zeigt die gekreuzten Schlüssel Petri, die päpstliche Tiara und das persönliche Zeichen von Pius XII., die Friedenstaube. Die Arbeit ist ein Geschenk der Stadt Bonn an das Münster.

Basilica minor ist ein besonderer Ehrentitel, den der Papst einer bedeutenden Kirche unabhängig von ihrem Baustil verleiht. Damit soll die Bedeutung dieser Kirche hervorgehoben werden. Die Gebäude und Fahnen einer Basilica minor können die gekreuzten Schlüssel tragen, wie sie auf dem Papstwappen zu finden sind. Der Padiglione (ein gelb-rot gestreifter kegelförmiger Seidenschirm, ursprünglich zum Schutz bei Prozessionen) und das Tintinabulum (eine liturgische Glocke) sind die offiziellen Insignien. Weltweit tragen zurzeit etwa 1500 Kirchen den Titel, 528 davon allein in Italien. Insbesondere werden Wallfahrtskirchen mit dieser Ehrung ausgezeichnet. Ranghöher zur Basilica minor ist die Basilica major, ein Titel, der allerdings bisher nur siebenmal vergeben wurde.


Letzte Aktualisierung: 24. November 2014





 


 

© 2003 - 2014 Stadt Bonn  Impressum

Seite drucken, Seite weiterempfehlen



zurück zur Sprungnavigation